Auch Impfungen unterfallen Budgetierung und Regreßforderungen:

 

"Arzt muss für Impfung zahlen
"Ärzte in Brennpunkten sind besonders vielen Regressprüfungen ausgesetzt", sagt er und nennt ein Beispiel. Er habe einem Patienten eine Grippeschutzimpfung gegeben, weil die Gefahr der Ansteckung drohte. Vier Jahre später habe die Krankenkasse diese Leistung beanstandet. Nun muss Senger die Impfung aus eigener Tasche begleichen."

- Berliner Morgenpost: "Mehr Ärzte für sozial schwache Bezirke", 10.10.2013,
http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article120778829/Mehr-Aerzte-fuer-sozial-schwache-Bezirke.html


Aus  "Leben mit Zukunft" Nr. 1-2007, Vorläufer der aktuellen medizinkritischen Zeitschrift WissenschafftPlus: http://www.wissenschafftplus.de/