Jede Impfung ist eine schwere Menschenrechtsverletzung!

Jede Impfung ist eine schwere Menschenrechtsverletzung. Impfungen beruhen seit 200 Jahren auf nachgewiesenem Betrug (Pasteur), der sich bis zur heutigen Zeit fortsetzt (alle Fotos von angeblichen krankmachenden Viren sind gefälscht!). 


Krankheiten haben keine materiellen Ursachen. Man kann sie nicht besiegen, indem man die Krankheit von außen in den Körper einbringt.


Es gibt auch kein Immunisierungstraining.

Gerade bei denjenigen Impflingen brechen verstärkt jene Krankheiten aus, gegen die sie angeblich schützen soll (Spanische Grippe 1918, "Golfkriegs-Syndrom", Masern)

Auch bei vermeintlich „nebenwirkungsfreien“ Impfungen gibt es Schäden: Nervosität, Charakterschwäche, Willensschwäche. Viele direkte Impffolgen wie ADHS, plötzlicher Kindstod, Herzschäden, Epilepsie, Tod werden von unwissenden Eltern und Ärzten nicht in Zusammenhang gebracht.

  

14.361 Versorgungsanträge aufgrund von Impfschäden in Deutschland von 1972 bis 1993. Das ist eine mittlere Kleinstadt ganz oder teilweise zerstörter Leben, und doch nur die sichtbar gewordene Spitze eines ungeheuren Eisbergs. (Dr. Gerhard Buchwald)

 

“Wenn man diese Studie gelesen hat, bedarf es des Gemüts eines Kamikazefliegers, um sich selbst impfen zu lassen; um jedoch sein eigenes Kind impfen zu lassen, muß man bereits die dunklen Abgründe der Gewissenlosigkeit erreicht haben. Jede Impfung ist wissenschaftlich gesehen ein Skandal.” 
- Dr. Jacques M. Kalmar, in: Simone Delarue & Gerhard Buchwald: "Impfungen - der unglaubliche Irrtum", ISBN: 3-88721-085-9

„Die Schulmedizin ist keine Wissenschaft.“

 

- Höchstrichterliches Urteil des BGH vom 23.07.1993 

„Die Schulmedizin ist …, naturwissenschaftlich gesehen,  ein amorpher Brei, der wegen grundlegend falsch verstandener (angeblicher) Fakten nicht einmal falsifizierbar ist, von verifizierbar ganz zu schweigen. Sie muß deshalb nach naturwissenschaftlichen Kriterien als Hypothesensammelsurium und damit als unwissenschaftlich und nach bestem menschlichen Ermessen als falsch bezeichnet werden.“
- Prof. Dr. Hans-Ulrich Niemitz, HTWK Leipzig, Gutachten vom 18.03.2003

Online-Studie: Geimpfte bis zu fünf mal häufiger krank!
http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2012081002.htm

Dr. Robert S. Mendelssohn: "Impfer sind Quacksalber!!
http://www.whale.to/vaccines/mendelsohn.htm


Die Cochrane Collaboration, ein hochangesehenes Forschungs- und Analyse-Team, hat alle Beweise geprüft und das Ergebnis bekanntgegeben:

 

Kein Grippe-Impfstoff bietet Erwachsenen Schutz vor der Grippe:

 

Dr. med. Klaus Hartmann, zehn Jahre lang Impfstoff-Zulasser beim Paul-Ehrlich-Institut, dann "aufgewacht", ist zum whistle-blower geworden:

 

Hier zeigt er ein Video der Calgary University, wie sie das Absterben von Nerven gefilmt haben, nachdem Quecksilber gespritzt wird – obwohl in Impfstoffen eine mehrfache Menge der hier verwendeten enthalten ist:
www.youtube.com/watch?v=cTbCZNehbPw

 

ADHS, plötzlicher Kindstod (SIDS), Kinderleukämie, Hirnödeme, Hirnkrämpfe, Kinderepilepsie usw. sind direkte Folgen von Kinderimpfungen, besonders der schlimmen 6-Fach-Impfung.

 

Hans Tolzin - Auf der Suche nach dem Wirksamkeitsnachweis:

http://www.ralf-kollinger.de/downloads/impfenimpfreporthanstolzinaufdersuchenachdemwi.pdf

Virologe Dr. Stefan Lanka: Fälschung der Virusfotos:
http://www.gandhi-auftrag.de/Virenexistenz.pdf

Der schwere Irrtum des Edward Jenner: 

Quelle: http://mongos-weisheiten.blogspot.de/2012/12/jede-impfung-ist-eine-schwere.html