07.06.2015

letzte Änderung: 05.09.2016

Aus der merkwürdigen Welt der Pro-Impfer und Impfgläubigen


16 DINGE, DIE IMPF-BEFÜRWORTER GLAUBEN                                                                07.06.2015

Ute Rus, erweitert von Ringding

 

1.Überall lauern gefährliche Krankheiten. Die Natur ist unser Feind, und wir müssen sie mit allen Mitteln bekämpfen und alle Feinde ausrotten!


2. Impfungen garantieren keinen Schutz. Deswegen muss man sich immer wieder neu impfen lassen.

 

3. Wenn es "trotzdem" zum Krankheitsausbruch kommt, sind - die Ungeimpften Schuld!


4. Über missglückte Zecken-Impfungen, Grippeimpfungen oder Todesfälle nach der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs rede ich nicht so gerne... lasst uns lieber den Masern-Ausbruch in Berlin und Disneyland totdiskutieren!


5. Aluminium, Formaldehyd und Thiomersal sind überhaupt nicht schädlich.


6. Die meisten Impfschäden wurden juristisch nicht anerkannt. Also gibt es sie auch nicht.


7. Homöopathie ist keine "richtige" Medizin.


8. Anthroposophie ist keine "richtige" Wissenschaft.


9. Ich habe 30 pharmazeutische Studien, die meine Aussage belegen! Wo sind deine?! Aha, unabhängige Quelle - UNSERIÖS!


10. Kopp-Verlag zählt nicht! (RTL.de, stern und Bildzeitung schon)


11. Alles, was ich sage, ist Wissenschaft, also wahr. Alles, was du sagst, ist Esoterik, also unwahr.


12. Ungeimpfte sind schuld an Epidemien.


13. Geimpfte sind nicht ansteckend.

 

14. WARUM MÜSSEN DIE IMPF-KRITISCHEN ARSCHLÖCHER UND IHRE VIRUS-VERSEUCHTEN DRECKS-BLAGEN immer so unhöflich sein und gleich persönlich werden?


15. Ich habe es zwar noch nie probiert, aber Globoli wirken gar nicht.


16. Pharmaunternehmen verdienen gar nicht so viel an Impfungen. Mit Globoli verdient man viel mehr!


"Alle deutschen Ärzte sind ehrlich, gut informiert und Impfbefürworter. Auf jeden einzelnen Arzt treffen jedoch immer nur zwei dieser Merkmale zu: Entweder er ist Impfbefürworter und gut informiert, dann ist er nicht ehrlich. Oder er ist Impfbefürworter und ehrlich, dann ist er nicht gut informiert. Oder aber er ist gut informiert und ehrlich, dann ist er kein Impfbefürworter.“

- Peter Schulz.


Foto: Privat.
Foto: Privat.