07.09.2013

letzte Änderung 04.10.2017


Finanzielle Interessen

Foto: Sandra. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Sandra. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Ivo Mayr, correctiv.org.
Foto: Ivo Mayr, correctiv.org.

Foto: Welt der Wunder.
Foto: Welt der Wunder.

- Dr. Peter Goetzsche in: Welt der Wunder, Heft 8/2016.

Foto: Youtube.
Foto: Youtube.

"Typisch für die Mafia ist, daß sie bestimmte Straftaten immer wieder begeht: Erpressung, Betrug, Bestechung, Behinderung der Justiz, politische Korruption und andere mehr. Die Pharmakonzerne verschulden Straftaten andauernd", sagt Goetsche, "deshalb ist kein Zweifel möglich, dass ihr Geschäftsmodell die Kriterien für organisierte Verbrechen erfüllt." Vielfach wurden die großen Konzerne in den letzten Jahren zur Zahlung von Miliardensummen verurteilt. Oder sie zahlten freiwillig, um einer Verurteilung zu entgehen. "Und parallel dazu machten sie weiter mit ihren Praktiken und verdienten damit mehr als sie zahlen mußten... Was wir derzeit erleben, ist organisiertes Verbrechen in einer total verfaulten Industrie." 

- Dr. Peter Goetzsche, Prof. für klinische Forschung, Universität Kopenhagen, zit. n. Bezirksblätter Niederösterreich, 17.12.2015.


"Vom gesunden Menschen, auch Pflanzen und Tieren, kann die chemische Großindustrie nicht leben, sie braucht die Krankmenschen."

- Richard Ungewitter in: “ Kranke Menschen als Geldquelle", 1956


Foto: Steffi. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Steffi. Mit freundlicher Genehmigung.

Offene Worte im Ärzte-Journal 3/2015.


"11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind."

Dr. Klaus Dörner: "Gesundheitssystem: In der Fortschrittsfalle"

Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2462 / B-2104 / C-1970

http://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle


Der Grippeimpfungs-Schwindel

"Im Laufe eines Impfschaden-Prozesses in Frankreich am 1. Okt. 1981 wurde Prof. Mercie, früherer Direktor des berühmten Pasteur Instituts gefragt, warum das Institut weiterhin die Grippeimpfung herstellt und verkauft trotz seiner Wertlosigkeit. Prof. Mercies ehrliche Antwort: "Weil sie uns hilft, die Institutsforschung zu finanzieren."

- Hans Ruesch

whale.to
whale.to

Umsatzprognosen Impfen in Allgemeinmediziner-Praxis

in: Abrechnung der Impfleistungen o.J., von Thomas Müller Hauptgeschäftsführer der KVWL, S. 21:

 

http://www.kvwl.de/arzt/verordnung/sonstiges/impfen/info_veranstaltung_2011/praesentation_mueller.pdf


Screenshot aus der "Impfbroschüre"

 

"Impfmanagement auf Arztseite

Jeden Monat 800 Euro durch Impfen verdienen 

Zusätzlicher Pluspunkt eines verbesserten Impfmanagements: Hohe Impfraten wirken sich positiv auf das Honorarvolumen Ihrer Praxis aus. Impfungen unterliegen nicht der Budgetierung, da sie außerhalb des EBM vereinbarte Leistungen sind."

 

Quelle: Die Impfbroschüre. Impfmanagement für Arzt und Praxismitarbeiter, S. 7

http://www.medizin-telegramm.com/mediapool/45/451382/data/Service_fuer_Aerzte/Impfbroschuere.pdf


KV Berlin - Vergütungen für Impfen, Stand 2015

Foto: Privat.
Foto: Privat.

Vor ca. 100 Jahren sagter der Tuberkuloseforscher Prof. Dr. Friedrich Franz Friedmann zu Dr. med. Carl Ludwig Schleich:

 

"Gehen Sie, lieber Schleich, Ihrem ganzen Temperament nach können Sie es nicht glauben, der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, daß Hunderttausende von Menschen davon leben, daß etwas unheilbar ist. Alle Institutionen, alle Berufe, ganze Gewerbe, Hotels, Sanatorien sind nun einmal zugeschnitten auf die freilich bedauerliche Tatsache, daß die Tuberkulose unheilbar ist, denn das Gesetz des ökonomischen Egoismus ist stärker als jede Humanitätsidee!"

- Carl Ludwig Schleich: "Besonnte Vergangenheit", Sonderausgabe  Berlin 1930, S. 252.



HP Wolf-Alexander Melhorn:

 

Nur Ärzte machen Impfschäden!
Ihr wirtschaftliches Interesse am Verschleiern!

http://www.melhorn.de/ImpfschadenVIII/SozialgerichtErwiderung2.5.11.htm


Regina Nowack: Korrupte Medizin und kollaborierende Behörden - wie Patienten und Verbraucher betrogen werden:

http://www.buergeranwalt.com/00-downloads/Korrupte_Medizin_Behoerden.pdf


"Das Pharmakartell - Wie Patienten betrogen werden", ZDF Frontal 21 vom 09.12.2008:
https://www.youtube.com/watch?v=W5L6yuxnLis 

 

"Der auch in der Öffentlichkeit immer noch vorherrschende Irrglaube, ein Arzneimittel, was zugelassenen ist, ist sicher, ist eindeutig nicht richtig."
- Prof. Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender Arzeimittelkommission deutsche Ärzteschaft


Für Dolata steht fest: "Die Pharmaindustrie kann in Deutschland eigentlich machen, was sie will."

http://warum07.blog.de/2008/12/11/zdf-pharma-kartell-5202634/


Geldgier, Habsucht, Korruption - Chirurg packt aus: Das sind die sieben Todsünden der modernen Medizin

www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/klinik/geldgier-habsucht-korruption-das-sind-die-sieben-todsuenden-der-modernen-medizin_id_3719751.html



Die zehn wichtigsten REALEN medizinischen Verschwörungen, die es tatsächlich gab

Mike Adams

 

Eine Story, die von Reuters, USA Today und anderen Mainstream-Nachrichtenquellen veröffentlicht wurde und die auf verquerer Forschung beruht, soll Sie überzeugen, so etwas wie eine »Medizin-Verschwörung« gäbe es nicht. Nein, Pharmafirmen haben nie Versuche an Kindern durchgeführt und viele dabei umgebracht. Nein, die National Institutes of Health (NIH, US-Behörde für biomedizinische Forschung) haben nie bei kriminellen medizinischen Versuchen an Gefangenen mitgemacht. Nein, die US-Regierung hat Sie niemals belogen, natürliche Heilverfahren unter den Teppich gekehrt oder mit Big Pharma Komplotte geschmiedet. Und GVO wurden von Leuten geschaffen, die das Ökosystem LIEBEN!

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/mike-adams/die-zehn-wichtigsten-realen-medizinischen-verschwoerungen-die-es-tatsaechlich-gab.html


Pharma-Lobbyist sagt versehentlich die Wahrheit! Wird immer wieder gelöscht bei Youtube!


Ein Pharma-Insider packt aus - Bestechung, Schmiergelder!

15.000 Pharmavertreter in Deutschland setzen bei Ärzten drei Milliarden Euro ein, von Fußball-Karten bis zum Sterne-Restaurant. Als Gegenleistung sollen Nebenwirkungen schöngeredet werden!


Ex-Gesundheitsminister Horst Seehofer, der vergeblich das Pharmamonster zähmen wollte, verriet bei "Pelzig unterhält sich", ARD vom 20.05.2010:

 

"Nein, es ist so, wie Sie sagen: Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!"

http://www.youtube.com/watch?v=_AYcGDCZ4zs



Ex-Gesundheitsminister Horst Seehofer bestätigt in ZDF Frontal21, daß nicht die Politik im Gesundheitswesen bestimmt, sondern die Pharma-Lobby seit 30 Jahren das Sagen habe!

https://www.youtube.com/watch?v=7P73IVXGm9k




"Das schul-„wissenschaftliche“ Medizin-System besitzt die abgefeimte Chuzpe, aggressiv-bornierte Impertinenz und arrogante Hybris zu behaupten, sie könnte „Krankheiten heilen“. Die Wahrheit jedoch ist, daß die Schul-„Mediziner“ in Wirklichkeit nur selbsterfundene „Krankheiten“, für die sie sich fiktive Namen und „Symptome“ ausgedacht haben, und deren „Diagnose“ sie nach eigenen „Kriterien“ selber stellen, scheinbar „heilen“, indem sie die unbestimmten Symptome unterdrücken.

 

[Beispiele:

1. Die Nebenwirkung Tod nach Pockenimpfung behauptete man ab den 1890er Jahren als „Influenza“, 1918 als „Spanische Grippe“;

2. die Nebenwirkung Tod nach MMR-Impfung „Sauerstoffmangel des Säuglings“;

3. die Nebenwirkung Tod nach der 6-fach-Impfung „plötzlichen Kindstod“ SIDS;

4. für 25 herkömmliche Krankheiten wie Lungenentzündung, Immunerkrankung durch Drogenmißbrauch, Darmblutungen usw. „entdeckte“ man 1981 in den Sammelbegriff HIV/AIDS und verkaufte das tödliche Rattengift AZT zum zehnfachen Preis der bisherigen „Medikamente“;

5. Vogelgrippe und Schweinegrippe sind die jüngsten „Entdeckungen“ (Fälschungen) mit Goldesel-Funktion]

 

Eine gigantische, mächtige, transnational organisierte kriminelle Pharma-Industrie hat ein Monopol auf „Forschung“ und „Lehre“, finanziert aus Steuergeldern (!). Dieses verbrecherische Syndikat manipuliert die Wissenschaft und Politik und zwingt Ärzten und Patienten ihre überteuerten, wert- und wirkungslosen, lebensgefährlichen „Medikamente“ und „Heil“-Methoden auf. Eine arrogante, korrupte „Wissenschaft“ läßt nur diese „Medikamente“ und Methoden gelten. Ein von skrupellosen, willfährigen Politikern staatlich zwangsverordnetes „Krankenkassenwesen“ erstattet nur diese „Medikamente“ und Methoden; diejenigen, die zahlen (müssen) – die Zwangs-„Versicherten“ (Arbeitnehmer/Beitragzahler und Patienten/Opfer) – dürfen nicht (!) bestimmen, wozu ihre Gelder verwendet werden. Eine von eben jenen kriminellen, nämlich korrupten Politikern erlassene „Gesetzgebung“ schreibt gar in immer mehr Fällen den Gebrauch dieser „Medikamente“ und Methoden vor und verbietet bei Strafe (!!) den Gebrauch wirksamer, unschädlicher, seit Jahrzehnten, Jahrhunderten oder sogar Jahrtausenden bewährter Naturheilmittel und Naturheilverfahren.

 

Das ist Organisierte Kriminalität (Gewerbliches Verbrechen) des Staates auf höchster Stufe: Schulmedizin – von der Heilkunst aus Berufung zum organisierten Verbrechen aus Profitgier."

http://www.mmnews.de/index.php/etc/6218-medizin-mafia-und-krebs-kartell


Foto: Juli.ART, „Geld.“, CC-Lizenz (BY 2.0) http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, www.piqs.de
Foto: Juli.ART, „Geld.“, CC-Lizenz (BY 2.0) http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, www.piqs.de

"WIEVIEL VERDIENEN ÄRZTE MIT DEM IMPFEN?"

Eine immer wiederkehrende Frage ist die Frage nach dem Honorar der Ärzte für das Impfen.
Wir listen Ihnen nun komplett auf, welche Impfung welche Vergütung hat.

Wir werden uns aktuell auf das Jahr 2014 beziehen. Die Richtigkeit der Angaben entnehmen Sie bitte aus der Quelle (I).
Bei Einsicht der Quelle erkennen Sie zudem die Änderungen zum Vorjahr.
Die Vergütungen gelten für EK, BKK, IKK, LKK, AOK.
EK = Ersatzkrankenkassen
BKK = Betriebskrankenkassen
IKK = Innungskrankenkassen
LKK = Landwirtschaftliche Krankenkassen
AOK = Allgemeine Ortskrankenkassen
Die Zahlen in Klammer gelten für "Knappschaft".

Knappschaft:
"Die Knappschaft ist heute eine Krankenkasse, die jeden Beitrittswilligen aufnimmt. Zusätzlich bietet sie eine Rentenversicherung und eine Pflegeversicherung und betreibt die Minijob-Zentrale.
Eine Besonderheit der Knappschaft ist, dass sie als einzige Kranken- und Pflegeversicherung in Deutschland über ein eigenes medizinisches Netz verfügt. Dieses umfasst Krankenhäuser, Krankenhausbeteiligungen und Knappschaftsärzte. Versicherte der Knappschaft können sich innerhalb dieses medizinischen Netzes bevorzugt behandeln lassen; es bleibt ihnen aber freigestellt, auch medizinische Versorgung außerhalb dieses Netzes anzunehmen." (II)

Tabellarische Aufstellung

Eine Impfstoffkomponente:

Diphtherie: 7,38 € * (7,15 €)
FSME: 7,38 € * (7,15 €)
Haemophilius influenzae Typ b: 7,38 € * (7,15 €)
Hepatitis A: 7,38 € * (7,15 €)
Hepatitis B: 7,38 € * (7,15 €)
Humane Papillomviren (HPV): 7,38 € * (7,15 €)

Influenza: 7,64 € * (7,35 €)

Masern: 7,38 € * (7,15 €)
Meningokokken: 7,38 € * (7,15 €)
Pertussis: 7,38 € * (7,15 €)
Pneumokokken Grundimmunisierung: 7,38 € * (7,15 €)
Pneumokokken Indikationsimpfung: 7,38 € * (7,15 €)
Poliomyelitis: 7,38 € * (7,15 €)
Rotaviren: 7,38 € * (8,15 €)
Röteln: 7,38 € * (7,15 €)
Tetanus: 7,38 € * (7,15 €)
Varizellen: 7,38 € * (7,15 €)
andere Einzelimpfung (mit Angabe): 7,38 € * (7,15 €)

Zwei Impfstoffkomponenten:

Diphtherie, Tetanus (DT oder Td): 7,73 € ** (9,70 €)
Hepatitis A und B (HA-HB): 7,73 € ** (9,70 €)
Haemophilius influenzae Typ b, Hep. b: 7,73 € ** (9,70 €)
andere 2-fach-Impfung (mit Angabe): 7,73 € ** (9,70 €)

Drei Impfstoffkomponenten:

Diphtherie, Tetanus, Pertussis
(als DTaP oder Tdap): 9,47 € ** (12,25 €)
Masern, Mumps, Röteln (MMR): 9,28 € ** (12,25 €)
Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis
(Td-IPV): 9,28 € ** (12,25 €)
andere 3-fach-Impfung (mit Angabe): 9,28 € ** (12,25 €)

Vier Impfstoffkomponenten:

Diphterie, Pertussis, Tetanus, Poliomyelitis
(Tdap-IPV): 9,47 € ** (14,50 €)
Mumps, Masern, Röteln, Varizellen
(MMRV): 9,47 € ** (14,50 €)
andere 4-fach-Impfung (mit Angabe): 9,28 € ** (14,50 €)

Fünf Impfstoffkomponenten:

Diphterie, Pertussis, Tetanus, Haemophilus influenzae Typ b,
Poliomyelitis (DTaP-IPV-Hib): 15,00 € ** (17,10 €)
andere 5-fach-Impfung: 15,00 € ** (17,10 €)

Sechs Impfstoffkomponenten:

Diphterie, Pertussis, Tetanus, Haemophilus influenzae Typ b,
Poliomyelitis, Hepatitis B (DTaP-IPV-Hib-HB): 17,89 € ** (19,65 €)
andere 6-fach-Impfung: 17,89 € ** (19,65 €)

* Ab dem Jahr 2013 (erstmals mit Wirkung zum 01.01.2013) werden die Vergütungspauschalen des Vorjahres für Einfachimpfungen jeweils mit Wirkung zum
01.01. des Folgejahres um 80 % der vom BMG festgestellten Veränderungsrate gemäß § 71 Abs. 3 SGB V erhöht. Sie werden auf zwei NachkommastelIen kaufmännisch gerundet.

** Ab dem Jahr 2013 (erstmals mit Wirkung zum 01.01.2013) werden die Vergütungspauschalen des Vorjahres für Mehrfachimpfungen jeweils mit Wirkung zum
01.01. des Folgejahres um die vom BMG festgestellte Veränderungsrate gemäß § 71 Abs. 3 SGB V erhöht. Sie werden auf zwei NachkommastelIen kaufmännisch gerundet.

"Die aktuelle Impfvereinbarung, die 2012 zwischen der KV Berlin und den Berliner Krankenkassenverbänden geschlossen wurde, gilt bis 31.12.2015. Entsprechend dieser Impfvereinbarung erfolgt die Vergütung der Impfleistungen auch weiterhin außerhalb der Morbiditätsbedingten Gesamtvergütung (MGV). Die Knappschaft ist nicht Partner dieser Vereinbarung, mit ihr besteht seit 2007 eine separate Impfvereinbarung." (I)

Auf den ersten Blick wirken die Zahlen nicht wirklich grandios.
Man muss aber bedenken: Je mehr Impfungen verabreicht werden, desto mehr klingelt es in der Kasse.

Hier ein Rechenbeispiel:

Wir beziehen uns auf die aktuellen Impfempfehlungen der STKIO und rechnen Ihnen vor, was ein Kinderarzt an einem Kind verdient, welches die vollständige Grundimmunisierung laut Impfkalender erhält. (III)
Impfungen unterliegen nicht der Budgetierung, da sie außerhalb des EBM vereinbarte Leistungen sind!

Rotaviren-Impfung: 3 mal (7,38€) = 22,14 €
6-fach-Impfung: 4 mal (17,89€) = 71,56 €
Pneumokokken-Impfung: 4 mal (7,38€) = 29,52 €
Meningokokken-Impfung: 1 mal (7,38€) =7,38 €
MMRV-Impfung: 2 mal (9,47€) = 18,94 €

Gesamt: 149,54 € PRO Kind

FSME-Impfung, Grippeimpfung, Auffrischimpfungen etc. sind hier NICHT enthalten! Diese kommen noch extra hinzu.

2012 gab es 673 544 Lebendgeburten (IV)

Würden jetzt alle diese Kinder nach der Impfempfehlung der STIKO grundimmunisiert werden, wäre das ein JÄHRLICHER Betrag von:

------------100.721.769,76 €------------!!!!!!!!!!

(abzüglich Nichtimpfer, Teilimpfer, Kinder, die nicht geimpft werden dürfen)

Auch hier gilt wieder:
FSME-Impfung, Grippeimpfung, Auffrischimpfungen etc. sind hier NICHT enthalten! Diese kommen noch extra hinzu.

In Deutschland gibt es 13.179 Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin (Stand 2012) (V)

Würde nun jeder Kinderarzt die gleiche Anzahl an Kinder erhalten, welche 2012 geboren wurden, ergibt sich folgende Rechnung:

100.721.769,76 € / 13.179

-------------7.642,60 €------------ pro Arzt im Jahr

Sicherlich muss beachtet werden, dass nicht jeder Arzt gleich viele Patienten hat. In Ballungsräumen werden die Kinderärzte mehr Patienten haben, als im ländlicheren Bereich. Demnach verdient der eine Arzt mehr und der andere weniger.
Weiterhin kommen Auffrischimpfungen / FSME-Impfungen / Grippeimpfungen etc. hinzu.
Wir betonen noch einmal, dass diese NICHT in den Rechnungen enthalten sind. Es geht hier ausschließlich um die Grundimmunisierung nach STIKO-Plan.

Kinderärzte haben einen wahren Vorteil. Befolgen sie die Empfehlungen der STIKO kommt für nur EINEN Patienten eine akzeptable Summe heraus.
Damit stehen Kinderärzte mit an der Spitze für Vergütungen, wenn sie freudig Kinder/Säuglinge impfen.
Hausärzte sind eher für Auffrischimpfungen vorgesehen und die jährlich beliebte Grippeimpfung.
Aber auch die Gynäkologen ziehen mit der Grippeimpfung für Schwangere nach.
Fachärzte, wie z.B. Anästhesisten, Labormediziner, Notärzte, Ophtalmologen, Radiologen, Zahnärzte etc. sind mehr oder weniger ausgenommen.

Aber auch diese Ärzte brauchen sich nicht sorgen.

Auszug aus mainpost.de

"Korruptionsexperte Uwe Dolata fordert seit Jahren mehr Transparenz im Gesundheitswesen. Der Ermittler bei der Würzburger Kripo kennt auch in Unterfranken solche Fälle: Korruption beginne mit kleinen Angeboten: „Mal eine Einladung zum Essen, ein Computer oder Programme dafür in der Praxis – oder Reisen in Form von Vorträgen.“ Die Pharmaindustrie investiere viel Geld, um Abhängigkeiten zu schaffen. Auch etwa 90 Prozent der Fortbildungen für Ärzte seien von der Pharmaindustrie gesponsert, schätzt er. Dolata warnt: Gebe es keine Verurteilungen, gebe es auch keine Abschreckung. Der Vorschlag der AOK sei ein Schritt in die richtige Richtung. „Ich hoffe, dass sich endlich etwas tut.“ (VI)

Es mag sicherlich gute und vertrauenswürdige Ärzte geben, die das Wohl des Patienten als oberste Priorität ansehen. Jedoch wird es immer schwieriger solche Ärzte zu finden. Das Vertrauensverhältnis Arzt-Patient ist in unserer heutigen Zeit teilweise gestört. Eine Ursache dafür ist das Verhältnis zur Pharmaindustrie, die mit zahlreichen Skandalen mächtig glänzen konnte. Immer wieder hört man von Eklats, und durch Medien und Internet wird der Bürger über die Pharmakonzerne und Lobbisten stets mit Informationen versorgt.
Wir bitten um Verbreitung von diesem Wissen. Viele meinen, Ärzte verdienen keinen Cent mit der Verabreichung von Impfungen. Das ist jedoch völlig inkorrekt.
Bitte lesen Sie auch aufmerksam unsere Quellen.

Euer "Deutschland verbrennt den Impfpaß"-Team

Quellen:

(I)
http://www.kvberlin.de/20praxis/70themen/impfen/

(II)
http://www.bwr-media.de/lohn-gehalt/5610_die-knappschaft-was-ist-das-eigentlich/

(III)
http://www.impfen-info.de/no_cache/service/infografiken/?cid=60701&did=6521&sechash=445e77a3

(IV)
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/235/umfrage/anzahl-der-geburten-seit-1993/

(V)
http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=0.3.11372

(VI)
http://www.mainpost.de/ueberregional/politik/zeitgeschehen/Kassen-attackieren-korrupte-Aerzte;art16698,7218084

Foto rechts unten Teamseite: Juli.ART, „Geld.“, CC-Lizenz (BY 2.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Alle Bilder stammen aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de
http://piqs.de/fotos/search/geld/102783.html

 

Quelle: Deutschland verbrennt den Impfpaß:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=498539926918382&set=a.301536899952020.59398.298619956910381&type=1&theater


Pharmainsider Dr. John Virapen

Nebenwirkung: Tod - Korruption in der Pharma-Industrie

 

Rezension:

http://www.sein.de/archiv/2012/maerz-2012/nebenwirkung-tod.html

 

"Wir müssen anfangen, die Ärzte zu hinterfragen und aufhören, Medikamente zu nehmen, wir brauchen sie nicht. Es gibt nicht ein einziges chemisches Medikament, das von der Pharmaindustrie verkauft wird, dessen Nutzen höher ist als sein Schaden."



Hannes Jaenicke:

Die grosse Volksverarsche

 

Pharmaindustrie:

http://www.die-grosse-volksverarsche.de/pharmaindustrie/

 

"Das Marketing der Pharmaindustrie ist vor allem darauf angelegt, Patienten in die Irre zu führen und zu täuschen."

- Prof. Peter Schönhöfer, seit 2001 Mitglied bei Transparency International, zit. nach obigem link.



Antje Bultmann & Friedemann Schmidthals

 

Käufliche Wissenschaft - Experten im Dienst von Industrie und Politik
Mit einem Vorwort von Carl Amery

 

"Wissenschaftler geben sich gern als Verkünder objektiver, unanfechtbarer Wahrheit aus. Dabei sind viele Experten "im Auftrag" tätig und vertreten die Interessen ihrer Geldgeber. Sie manipulieren oder fälschen Studien, Statistiken und Forschungsergebnisse, schreiben Gefälligkeitsgutachten oder lassen unangenehme Erkenntnisse einfach weg.

An einer Reihe skandalöser Beispiele aus jüngster Zeit führen die Autoren dieses Buches vor, wie u.a. die Gefahren von Atomenergie, Dioxinen, Aids-infizierten Blutkonserven, Holzschutzmitteln, Insektiziden oder der Gentechnik absichtsvoll und systematisch verharmlost werden." 

http://www.diagnose-funk.org/aktuell/buecher/kaeufliche-wissenschaft.php


Marita Vollborn /Vlad Goergescu

Die Gesundheits-Mafia: Wie wir als Patienten betrogen werden

 

"Weite Teile des deutschen Gesundheitssystems stehen unter dem kriminellen Einfluss der vier Standesinteressen Pharma, Ärzteschaft, Kassen und Politik. Zusammen bilden sie die Gesundheitsmafia.

 

Rund 250 Milliarden Euro kassieren Politik, Pharmaindustrie, Ärztelobby und Krankenkassen Jahr für Jahr. Als Begründung dafür geben sie lapidar "Kosten des Gesundheitssystems" an. Die Vier gleichen in ihrer Handlungsweise klassischen Mafiaclans, wie Experten der organisierten Kriminalität attestieren. Jede Gruppierung verfolgt die Durchsetzung der eigenen Interessen und respektiert die Belange der jeweils anderen. Einziger Verlierer dieser Kartellabsprache: der Patient."

http://www.amazon.de/Die-Gesundheitsmafia-Patienten-betrogen-werden/dp/3596165776/ref=pd_sim_b_5 


Bild: Bildergeschichten & Cartoons, http://www.bildergeschichten.eu/


MEZIS - Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte

http://www.mezis.de/




Was Ärzte Ihnen nicht erzählen: Die Wahrheit über die Gefahren der modernen Medizin

Lynne McTaggart

 

In Großbritannien bekommt ein Arzt rund 3.200 Euro Bonus pro Jahr, wenn mindestens 90% seiner unter zweijährigen Patienten durchgeimpft sind!

 

--- Wie ist es wohl in D-A-CH?

 


Foto: http://my.vactruth.com/
Foto: http://my.vactruth.com/