21.07.2014

Foto: Zschocke/Knaur.
Foto: Zschocke/Knaur.

DIE WUNDERBARE WELT UNSERER FREUNDE, DER BAKTERIEN

Hans Tolzin


Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit findet in der Mikrobiologie derzeit eine regelrechte wissenschaftliche Revolution statt:


Hatte man Bakterien seit den Zeiten von Louis Pasteur und Robert Koch als Feinde des Menschen und von außen eindringende Krankheitsursachen angesehen, so wird nun immer deutlicher, dass die Bakterien nicht nur in Symbiose mit dem Menschen leben, sondern sogar ein Teil von ihm sind.


Dies drückt sich unter anderem durch einen ständigen Austausch von DNA nicht nur zwischen den verschiedenen Bakterienarten, sondern auch mit den menschlichen Zellen aus.  Weiterlesen: http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2015120402.html


Funktion der Bakterien

 

Bakterien sind seit langem nachgewiesen, aber sie sind nach Dr. Stefan Lanka nicht Ursache von sog.  "bakteriellen Krankheiten", sondern eingebunden in einen Reparaturmechanismus. Sie sind sozusagen die Feuerwehr, die zum Unfallort rast. Die Vorstellung von Krieg zwischen Mikroben (Bakterien, Viren, Pilzen) und dem so nicht existierenden Immunsystem ist eine überholte und nicht schlüssige Vorstellung.

 

Statt der Idee des Krieges muß es nach Dr. Lanka die Idee des Gleichgewichtes geben, wobei die genannten Reparaturvorgänge der Wiederherstellung des Gleichgewichts dienen. Die Natur ist also bemüht, die fehlende Harmonie wiederherzustellen. Dies entspricht übrigens dem 4. Naturgesetz der Germanischen Neuen Medizin nach Dr. R. G. Hamer. Tatsache ist, so betont Dr. Lanka, daß alle Infektionsversuche, die beispielsweise Robert Koch mit dem Cholerabazillus unternommen habe, gescheitert seien!

 

Auch alle anderen Infektionsexperimente seien gescheitert, die 4 Kochschen Regeln ließen jedoch ein Hintertürchen offen, da nur die Auslösung von "ähnlichen" Krankheiten durch die Infektion verlangt würde. Da jedoch die "gleiche" Krankheit nie (planmäßig) erzeugt werden konnte, sei die gesamte Infektionstheorie seit der Zeit des Wissenschaftsbetrügers Pasteur haltlos. Es fehlt bei den Bakterien an einem Kausalitätsnachweis und bei Viren an einem Existenznachweis (es gibt zwar Viren, Makromoleküle, die aber nie mit ernsthaften Krankheiten in Verbindung gebracht wurden).


Dr. Stefan Lanka: Bakterien machen nicht krank!