20.10.2017

WISSENSCHAFTS-BETRUG HEUTE
Seite 2
Seite 1

Motive der Wissenschaft - damals und heute:

Foto: Unbekannt, fair use.
Foto: Unbekannt, fair use.

Die meisten Menschen sind sich nicht darüber im klaren, daß unsere Naturwissenschaften heute eine Branche der freien Marktwirtschaft sind. Es herrscht ein ungeheurer Entdeckungsdruck, weil die Forscher sonst kein Geld bekommen. In Wissenschaftsjournals wird sehr viel Mist publiziert.

Es gibt sogar Studien, die frei erfunden sind. Ich weiß nicht, wie viele Faust-Naturen in die Naturwissenschaften gegangen sind. Aber die Medizin hat schon immer gewußt, was gut für sie ist."

- Prof. Dr. Erwin Chargaff, Molekularbiologe


US-Gesundheitsbehörde bei wissenschaftlichem Betrug und »Impfgewalt« gegen Schwarze ertappt

  

"Ja, die CDC wusste, dass MMR-Impfstoffe bei schwarzen Babys Autismus verursachten, und ihre Top-Wissenschaftler betrieben in den vergangenen zwölf Jahren ein Komplott, um dieses Faktum zu vertuschen. Was wir jetzt sehen, könnte sich als eine kriminelle Verschwörung erster Ordnung erweisen, die, sobald sie vollständig enthüllt wird, die Glaubwürdigkeit der Centers for Disease Control zunichtemachen wird. 

 

Den CDC-Whistleblower, der mit diesen Informationen an die Öffentlichkeit geht, »verfolgte« diese Vertuschung in den letzten zwölf Jahren, er oder sie ist jetzt zu der Entscheidung gelangt, der Schutz der öffentlichen Gesundheit und der wissenschaftlichen Integrität sei wichtiger als der Schutz der Profite aus Impfstoffen. 

 

Diese Dokumente werden in den nächsten Tagen veröffentlicht. Sie zeigen, dass Dr. Gerberding und andere CDC-Wissenschaftler aktiv und bewusst konspirierten, wissenschaftlichen Betrug zu begehen, um die Wahrheit über Impfstoffe und Autismus vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Für ihre wissenschaftliche Verschwörung wurde Dr. Gerberding später mit einer lukrativen leitenden Stellung beim Impfstoffhersteller Merck belohnt, die sie heute noch innehat. 

 

Darüber hinaus werden wir Beweise dafür präsentieren, dass der CDC-Whistleblower, der versuchte, die Wahrheit zu sagen, von der Führung der CDC gemaßregelt wurde, als Strafe dafür, dass er bei Lügen und Vertuschung nicht mitmachen wollte. Mit anderen Worten: Die CDC-Führung unterdrückte aktiv den eigenen Wissenschaftler, der die Benimmregeln wahrer Wissenschaft einhielt. 

Außerdem erhielten die Wissenschaftler, die diese Vertuschung begingen - darunter auch Coleen Boyle [die Leiterin der Abteilung Geburtsfehler bei der CDC] - eine begehrte Auszeichnung des »Autism Public Health Response Teams« des US-Gesundheitsministeriums, weil sie über den wissenschaftlichen Betrug, den sie ermöglichten, den Mund hielten. 

 

So laufen die Dinge bei der CDC: Man unterdrückt die Wissenschaft, bestraft jeden Wissenschaftler, der etwas sagt, begeht massiven Betrug und veranstaltet dann eine Preisverleihung für diejenigen, die den Mund halten. "

 

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/us-gesundheitsbehoerde-bei-wissenschaftlichem-betrug-und-impfgewalt-gegen-schwarze-ertappt.html


Die zehn wichtigsten REALEN medizinischen Verschwörungen, die es tatsächlich gab

Mike Adams

 

Eine Story, die von Reuters, USA Today und anderen Mainstream-Nachrichtenquellen veröffentlicht wurde und die auf verquerer Forschung beruht, soll Sie überzeugen, so etwas wie eine »Medizin-Verschwörung« gäbe es nicht. Nein, Pharmafirmen haben nie Versuche an Kindern durchgeführt und viele dabei umgebracht. Nein, die National Institutes of Health (NIH, US-Behörde für biomedizinische Forschung) haben nie bei kriminellen medizinischen Versuchen an Gefangenen mitgemacht. Nein, die US-Regierung hat Sie niemals belogen, natürliche Heilverfahren unter den Teppich gekehrt oder mit Big Pharma Komplotte geschmiedet. Und GVO wurden von Leuten geschaffen, die das Ökosystem LIEBEN!

 

Weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/mike-adams/die-zehn-wichtigsten-realen-medizinischen-verschwoerungen-die-es-tatsaechlich-gab.html?utm_medium=facebook&utm_source=twitterfeed