Impfen – das Geschäft mit der Angst

Bernd Haider

 

Bernd Haider. Foto: Haider.
Bernd Haider. Foto: Haider.

Im Mostviertel Magazin vom April 2013 ist ein Artikel über das Thema Impfen zu lesen.

 

Ich empfehle, diesen Artikel wie ein unbedarftes Kind - OHNE ANGST -  zu lesen, der nach bestem Wissen und Gewissen und über Jahre gesammelte Informationen nun zusammenfasst. Danach recherchieren, wenn etwas unstimmig ist. Dogmatismus hilft leider niemanden.

 

Und natürlich steht jedem frei zu tun, was man dann entschieden hat, aber sobald ein Kind geimpft wird, sollte man nicht nur GLAUBEN, denn eine Impfung ist rechtlich gesehen in Österreich Körperverletzung!

 

Nach wie vor gibt es weltweit keine wissenschaftliche Studio, dass Impfungen helfen, aber genug Aufzeichungen über Schäden, bis hin zu vielen Todeszahlen. Mehr dazu im Beitrag.

 

Also leg die Angst ab, informiere dich und entscheide dann selber! Dazu hab ich mir diese Arbeit gemacht und es gewagt, in die Öffentlichkeit zu treten. Hier noch ein großes Danke and das Mostviertelmagazin "momag", welches seit 9.4.2012 rund 85.000 Auflagen im Mostviertel verteilt, und das Thema sogar auf die Titelseite brachte. Bei Interesse ist der Artikel direkt in der Online-Zeitung zu sehen, als auch in Wissenswertes auf dieser Website.

Dass 57% der Österreicher bereits impfskeptisch sind, sollte dem gesamten Mainstream nun endlich bewusst werden, dass hier immer weniger Vertrauen durch GLAUBEN herrscht, sondern sogar im Gegenteil! Statt die mehr als fragwürdigen Vogel- und Schweine-Grippen medial auszuschlachten UND dadurch Impfaufrufe indirekt zu machen, als auch massive Angst zu verbreiten, sollte der Mainstream endlich wie laut Gesetz gefordert -> objektiv statt einseitig, die breite Masse aufgeklären. Zu bemerken ist, dass ja schon ein paar wenige impfkritische, als auch z.B. bereits ein paar milchkritische Berichte auftauch(t)en. Der Druck aus dem Internet ist wohl schon sehr groß! 

Quelle: http://www.dasein.at/80-impfkritik

 

Hier der leicht gekürzte Artikel im Mostviertel Magazin vom April 2013:

http://www.momag.at/epaper/momag310/#/34/

 

Hier die (Standard-) Antwort der Ärztekammer und Leserbriefe im Momag vom Mai 2013:

http://www.momag.at/epaper/momag311/#/38/ 

 

Hier der komplette Online-Artikel mit allen links:

http://www.dasein.at/unnatuerliches/impfen?hitcount=0

ZITIERT

„Was wurde uns allen „reingedrückt“, ohne dass auch nur irgend jemand die Konsequenzen hinterfragt hätte, Quecksilber inklusive, na hurra! Selbstverständlich war es und null Diskussion. Mit 21 hab ich mir die komplette Dosis gegönnt, damit ich in die weite Welt reisen konnte, sonst wären mir z.B. Singapurs Grenzen versperrt geblieben. Erpressung? Tja. Ich sag nur eines: Mittlerweile sind wir älter und in dem Fall auch g‘scheiter geworden. Jetzt liegt die Gesundheit der Kinder in unseren Händen, da wird hinterfragt. Und ganz ohne Zucken verkündet: „Impfen, nein Danke!“


- Redakteurin Michaela Auer, in: "mamaversum, Schädlich? Ja, Pech gehabt", Momag Mostviertel Magazin Mai 2013, S. 36:

http://www.momag.at/epaper/momag311/#/36/

 

© http://impfen-nein-danke.de.com/vom-irrtum-zum-betrug-jenner-pasteur-koch/geschäft-mit-der-angst 24. Mai 2103