Durch Informationsfreiheitsgesetz freigeklagte Behördenakten beweisen, daß seit 30 Jahren bekannt ist, daß Impfungen nicht wirken und genau die Krankheiten verursachen, "gegen" die sie wirken sollten!

 

The #Vaccine Hoax is Over

Freedom of Information Act in the UK (FOIA) filed by a doctor there has revealed 30 years of secret official documents showing that government experts have:

1. Known the vaccines don’t work
2. Known they cause the diseases they are supposed to prevent
3. Known they are a hazard to children
4. Colluded to lie to the public
5. Worked to prevent safety studies
more here: 

1. https://www.facebook.com/ASheepNoMore/photos/a.225932444186870.49466.225921714187943/724941354285974/?type=1&theater

2. http://asheepnomore.net/

Foto: ASheepNoMore
Foto: ASheepNoMore

Antwort der Ärztekammer Burgenland an AEGIS vom 24.09.2014


Antwort der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde an AEGIS vom 12.09.2014


Behörden-Anfragen zu Virus-Beweisen

 

Seitdem in den 1990er Jahren immer mehr Zweifel aufkamen, ob es die von der westlichen Hochschulmedizin behaupteten und als nachgewiesen behaupteten krankmachenden Viren, die von außen Krankheiten in lebende Organismen bringen, überhaupt gibt, gab es auf Initiative des Medizin-Reformators Dr. Stefan Lanka in Deutschland hunderte, vielleicht sogar tausende Behördenanfragen an Amtsärzte, Gesundheitsämter, Gesundheitsministerien, Parlamente, Robert-Koch-Institut, Paul-Ehrlich-Institut, Friedrich-Loeffler-Institut, an internationale Institutionen wie das amerikanische CDC, die WHO usw. - Ergebnis: Sie alle konnten keine einzige Studie vorlegen!

 

Beispielhaft hierzu der Wortlaut der Behörden-Anfragen der Buchautoren Torsten Engelbrecht und Claus Köhnlein, veröffentlicht in ihrem sehr empfehlenswerten Buch "Virus-Wahn":

 

Foto: Torsten Engelbrecht & Claus Köhnlein, emu-Verlags- und Vertriebsgesellschaft.
Foto: Torsten Engelbrecht & Claus Köhnlein, emu-Verlags- und Vertriebsgesellschaft.