24.06.2018

Quecksilber Seite 2

zurück zu Seite 1

Foto: BILD Online, fair use.
Foto: BILD Online, fair use.

Hirnkiller Quecksilber - Jetzt auch offiziell giftig

Bild Online meldet am 08.12.2016, aktualisiert am 24.06.2018: Jetzt auch offiziell giftig - Ab 1.7.2018 kein Amalgam für Kinder und Schwangere

 

Zitat: "Für Schwangere kann austretendes Quecksilber aus nicht intakten Füllungen gefährlich sein! Beim Ungeborenen kann es zu Entwicklungsverzögerungen des Gehirns, des peripheren Nervensystems und zu Schädigungen der Niere kommen."


Ich (FR) erinnere mich noch an eine Veranstaltung im vormaligen Bundesgesundheitsamt 1993, wo Kritiker wie ich dieselben Argumente vorgetragen haben und die Experten alles verhement abgestritten haben. Deren unwahren Schönrede-Argumente waren:
1. Quecksilber wird seit 200 Jahren als Zahnfüllung verwendet und es hat noch keinem geschadet
2. Es ist nur eine geringe Menge, die unschädlich ist
3. Die Füllungen sind versiegelt, da kann kein Quecksilber austreten, auch nicht durch Kauabrieb


Nun ist das, was vor 25 Jahren noch als Spinnerei galt (was man heute Verschwörungstheorie nennt), offiziell anerkannt. Mal sehen, ob es bei der Schädlichkeit der Impfungen auch noch 25 Jahre dauert, oder ob die Masse endlich aufwacht, und die Impfstoffe ablehnt.


Im Zweifel nicht impfen. Impfen ist ein Aberglaube. Teilen hilft heilen!