16.10.2012

letzte Änderung: 22.11.2016

ZITATE

"Mit der Impfung beginnt die krankmachende, zu chronischem Siechtum führende Vergewaltigung der Menschheit durch Staat und Schulmedizin."

- Dr. med. H. Will, homöopathischer Arzt in Berlin, in: "Der kleine Hausdoktor", Verlag Dr. Will, Berlin, Chausseestr. 110, 12. -17. Tausend, 1927, S. 53.


"Es gab nie eine einzige Impfung in diesem Land [USA, gilt auch für BRD], die jemals von einer kontrollierten wissenschaftlichen Studie unterstützt wurde. Es wurde aus den Impflingen noch nie eine Gruppe von 100 Personen gebildet, von denen man dann 50 von ihnen geimpft und die anderen 50 ungeimpft gelassen und dann geprüft hätte, was dabei herauskommt. Und weil dies niemals getan worden ist, kann man Impfungen ein ungeprüftes Verfahren nennen. Wenn man genau sein will, muß man Impfer Quacksalber nennen."

- Robert S. Mendelsohn, M.D. 

  http://www.purewatergazette.net/medical.htm 


"Die größte Gefahr für Kinderkrankheiten liegt in den gefährlichen und unwirksamen Bemühungen, sie mittels Massenimmunisierungen zu verhindern."

- Dr. R. Mendelssohn, Autor und Prof. für Kinderheilkunde (Wie man ein gesund Kind großzieht trotz Kinderarztes).

http://www.vaccinationdebate.net/web3.html

"The greatest threat of childhood disease lies in the dangerous and

ineffectual efforts made to prevent them through mass immunisation."


„Ich weiß nicht, ob ich nicht doch einen furchtbaren Fehler gemacht und etwas Ungeheuerliches geschaffen habe.“ 

 - Edward Jenner (1749-1823), "Vater" der Impfungen (zugeschrieben)

http://www.drfischeronline.com/321/die-geschichte-von-200-jahren-impfluge/


“Wenn man diese [Delarue-]Studie gelesen hat, bedarf es des Gemüts eines Kamikazefliegers, um sich selbst impfen zu lassen; um jedoch sein eigenes Kind impfen zu lassen, muß man bereits die dunklen Abgründe der Gewissenlosigkeit erreicht haben. Jede Impfung ist wissenschaftlich gesehen ein Skandal.”

Quelle:  Dr. Jacques M. Kalmar, in: Simone Delarue & Gerhard Buchwald: "Impfungen - der unglaubliche Irrtum", ISBN: 3-88721-085-9


"Keine Gesundheitsbehörde überprüft, ob die Viren tatsächlich real existieren."

- Dr. Dr. Heinz Rinder, Prof. Dr. Hingst, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in einem Brief an einen Bürger.


"Impfungen sind kommunistische Maßnahmen: Alle erhalten die gleiche 
Dosis und das gleiche Präparat zu willkürlichen Zeiten."
- Dr. Friedrich P. Graf:  "Nicht impfen - was dann?"


"Es gibt keine Entscheidung für das Impfen, denn Entscheidungen setzen Wissen voraus, und wer weiß, impft nicht!"
- Dr. Fritz Roithinger



"Das Impfen ist, wenn man dessen Gefahren nicht kennt, eine Dummheit; wenn man sie kennt, ein Verbrechen."

 

- Dr. med. Franz Hartmann, in: Der Impf-Friedhof (1912)

http://initiativevernunft.twoday.net/stories/6038904/

 

Hartmann war neben Dr. Rudolf Steiner einer der Hauptgründer der Theosophischen Bewegung in Mitteleuropa, die sich für die Erforschung der noch unbekannten geistigen Naturgesetze einsetzt.



 

"Impfen nützt nicht, Impfen schützt nicht, Impfen schadet!"
- Dr. med. Gerhard Buchwald


"Eine einzige Impfung für ein Neugeborenes von drei kg entspricht im Verhältnis der Dosis von 30 Impfungen an einem einzigen Tag bei einem Erwachsenen von 90 kg."

- Dr. Boyd Haley, Professor für Chemie, University of Kentucky (2001)

Frage: Wie sieht das Verhältnis dann bei den üblichen Sechsfach-Impfungen aus?


Sebastian Kneipp, Erfinder der Wasserheilung
Sebastian Kneipp, Erfinder der Wasserheilung

"Ich kenne viele, bei denen klar nachgewiesen ist, dass ihre Krankheit als eine  Wirkung und Folge des Impfens angesehen werden muss: genau nach dem Impfen hat ihre Krankheit angefangen."

 

- Sebastian Kneipp,

zit. n. Dr. Johann Loibner: "Impfen, das Geschäft mit der Unwissenheit", Ligist 2012, S. 131.

  

 

 


"Heute, da der Arzt an die Stelle des Priesters getreten ist und, dank des blinden Glaubens an ihn, der den weitaus kritischeren Glauben an den Pfarrer abgelöst hat, mit dem Parlament und der Presse praktisch tun kann, was er will, hat der Zwang, die Arzneien des Arztes einzunehmen, so giftig sie auch sein mögen, ein Ausmaß erreicht, das die Inquisition entsetzt und Erzbischof Laud fassungslos gemacht hätte. Unsere Leichtgläubigkeit ist krasser als die des Mittelalters, weil der Priester kein so unmittelbares pekuniäres Interesse an unseren Sünden hatte wie der Arzt an unseren Krankheiten."

- George Bernhard Shaw, irischer Dramatiker (1856-1950)


Mikroben nicht Krankheitsursache - Symbiose statt Krieg im Körper:

"Die Wissenschaft, die die Wahrheit nur verschwommen erblickt, mag im menschlichen Körper Bakterien und andere Kleinwesen finden und in ihnen zufällige und abnorme Besucher erblicken, denen Krankheiten zugeschrieben werden. Der Okkultismus - der in jedem Atom oder Molekül, gehöre es nun einem Mineral, einem Menschenkörper, oder der Luft, dem Feuer oder dem Wasser an, ein Lebewesen erblickt - behauptet, daß unser ganzer Körper aus solchen Lebewesen aufgebaut ist, gegen die sich die kleinste mikroskopische Bakterie an Größe verhält wie ein Elefant zu den winzigsten Infusorien."

- Helena Blavatsky: "Die Geheimlehre. Die Vereinigung von Wissenschaft, Religion und Philosophie", Band I, S. 245, Hannover 2000 (Den Haag o.J. I:246), (Erstveröffentlichung The Secret Doctrine, London 1888).

http://fvn-archiv.net/PDF/andere/Blavatsky_Geheimlehre_I.pdf


"Die moderne Medizin ist eine Negation der Gesundheit. Sie ist nicht so organisiert, dass sie der menschlichen Gesundheit dient, sondern nur sich selbst als Institution. Sie macht mehr Menschen krank als sie heilt."

- Ivan Illich, Sozialkritiker