22.02.2016

zuletzt geändert: 25.04.2016

Vaccine Whistleblower

Betrug in der Impfforschung

von Kevin Barry, Esq.

 

Buchbesprechung von Frank Reitemeyer 

Fotos: Jim Humble Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.

Amerikanische Originalausgabe vom August 2015, deutsche Fassung Dezember 2015.

 

(ind) Der jahrelange Expertenstreit zwischen Wissenschaftlern, die die Impfstoffe verantwortlich machen für die rasante Zunahme von autistischen Kindern, besonders in den USA, schien für die Impfkritiker schon beinahe verloren, da es die Lobby über ihre Medienmacht immer wieder schaffte, Whistleblower wie Dr. Andrew Wakefield als Spinner oder Betrüger hinzustellen.

Foto: Nationalautismny.org. Autor Kevin Barry, Esq.
Foto: Nationalautismny.org. Autor Kevin Barry, Esq.

Der Autor Kevin Barry ist Rechtsanwalt für Strafrecht und direkt betroffen von diesem Thema, denn einer seiner drei Söhne leidet an Autismus seitdem er geimpft wurde. Trotz der explosiven Brisanz dieses Themas, wo Top-Wissenschaftler der obersten US-Seuchenbehörde CDC, die zum Pentagon gehört, jahrelang Studien vernichtet, weggeschlossen und gegenüber der Öffentlichkeit und Impfopfern geleugnet haben, um die Impfschäden und das Wissen der Behörden darüber zu vertuschen, und trotz der persönlichen Betroffenheit, kommt das Buch ohne Polemik aus.

 

Barrys Dokumentation von vier Telefonaten zweier wissenschaftlicher Insider, Dr. Hooker (Epidemiologe) und Dr. Thompson (Biologe), die aufgrund ihrer Arbeit und wegen persönlicher Betroffenheit zu Impfkritikern geworden sind, ist wohl beispiellos in der langen Reihe von Medizin-Skandalen der letzten Jahre. 

Fotos: RedIceRadion, Age of Autism, fair use.

Telefonpartner beim Aufdecken: Dr. Brian Hooker und Dr. William Thompson.

Foto: vaccinationinjury.blogspot.com.
Foto: vaccinationinjury.blogspot.com.

Für die Bezeichnung Whistleblower gibt es im Deutschen noch keine eindeutige Entsprechung, man schwankt zwischen Aufdecker und Informant. Man könnte den Titel des Buches daher mit Impfstoff-Aufdecker wiedergeben.

 

Das Buch besteht im Wesentlichen aus sachlicher Wiedergabe von vier aufgezeichneten, erschütternden Telefongesprächen zwischen Dr. Brian Hooker, selbst Vater eines autistischen Kindes und Impfgegner-Aktivist und Dr. William Thompson, einem leitenden Biologen der CDC-Behörde, der von seinen Vorgesetzten gezwungen wurde, Impfschäden zu vertuschen:

 

"Ich habe einen Vorgesetzten, der mich auffordert zu lügen. Die Leute in den höheren Positionen wollten bestimmte Sache durchziehen, und ich habe mitgemacht... [Sie] tun vollkommen unethische Dinge, und niemand zieht sie dafür zur Verantwortung." 

Dr. Thompson wurde geschützt durch ein Whistleblower-Gesetz. In Deutschland gibt es so etwas nicht, so daß nicht zu erwarten ist, daß demnächst ein hochrangiger Mitarbeiter vom RKI oder PEI auspacken wird. Oder doch?

 

Die Vorworte zum Buch schrieben Dr. Boyd E. Haley, Prof. em. der Chemie und Robert F. Kennedy Jr., ein Neffe von JFK. Obwohl hier der Schwerpunkt auf dem Autismus-Zusammenhang liegt, geht es für Dr. Boyd auch um weitere Zusammenhänge mit den Impfstoffen, wenn er sagt:

 

"Es ist schon bestürzend, dass die relativ hohe Kindersterblichkeit in den USA im Vergleich zu anderen Ländern, in denen die Impfpflicht nicht so streng gehandhabt wird wie in den USA, und von denen viele die Impfung nicht einmal gesetzlich vorschreiben, zumindest zum Teil durch die krankheitsverursachenden Wirkungen des Impfprogramms erklärt werden könnte. 

Fotos: momsagainstmercury.org, traceamounts.com, vaccineresistancemovement.org.

Dr. Boyd E. Haley, Robert F. Kennedy Jr., Dr. Andrew Wakefield. Zwei wissenschaftliche Impfkritiker und ein Politiker - zusammen kämpfend gegen den außer Kontrolle geratenen Impf-Wahn.

Foto: ecochildsplay.com
Foto: ecochildsplay.com

Der Kennedy-Sprößling gibt sich vom Impfen überzeugt, wünscht sich jedoch Impfstoffe, die sicher sind. Besonders empört ist er darüber, daß das nachgewiesenermaßen schwere Nervengift Thiomersal (im am. Thimerosal genannt) auf Quecksilberbasis immer noch in den Impfstoffen enthalten ist. Und das 18 Jahre, nachdem die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA die Verwendung dieses Nervengiftes verboten hat. Die Kinder in den Entwicklungsländern bekommen diese Impfstoffe aber immer noch...

Foto: AgeofAutism.com
Foto: AgeofAutism.com

Robert Kennedy Jr. hat sich auf die Hirngifte in den Impfstoffen spezialisiert, veröffentlichte 2014 mit Co-Autoren das Buch: Thimerosal: Let the Science Speak. Eine Auswertung von Hunderten von Fachstudien, die einen Zusammenhang zu schweren neurologischen Störungen bei Kindern sehen, die jetzt epidemisch sind: ADS, ADHS, Sprachhemmungen, Ticks, Autismus. Auch Asthma und Alzheimer werde durch dieses Hirngift verursacht.

 

Robert Kennedy nutzt seinen Bekanntheitsgrad gut, um die Impfkritik regelmäßig in das Fernsehen zu bringen. Als Politik-Insider hegt er gegen die CDC-Behörde starkes Mißtrauen:

 

"Es gibt vier Studien von Bundesbehörden, die sich mit der CDC befasst haben und zu dem Schluß gekommen sind, dass die CDC durch und durch korrupt ist."

 

Der CDC-Insider und Top-Biologe Thompson begann seine Wandlung vom Saulus zum Paulus aus Gewissensgründen. Er konnte es nicht mehr ertragen, daß Eltern von krank- oder totgeimpften Kindern oftmals der Impfschaden bestritten wird mit dem Argument, daß es keine Studien gäbe, die die belegen würden, obwohl es diese Studien ja gab, wie er genau wußte, weil er an solchen Studien mitgearbeitet hatte, die aber verschwiegen oder gar vernichtet wurden, weil nicht das für die Pharmaindustrie gewünschte positive Ergebnis bei den Wirksamkeits- und Sicherheitsstudien herauskam.

Mit einer Email am 11.08.2014 an Dr. Brian Hooker nahm das Schicksal seinen Lauf:

 

"Ich war daran beteiligt, Millionen von Steuerzahlern in Bezug auf die potentiellen negativen Nebenwirkungen der Impfungen zu täuschen. Ich bedaure zutiefst, was ich getan habe."

 

Dann beauftragte er eine der führenden Anwaltskanzleien (Rick Morgan von Morgan & Verkamp), um der Öffentlichkeit sein Geständnis und die Telefon-Mitschnitte zu übergeben. Er schaltete auch den Kongreßabgeordneten Bill Posey ein und übergab ihm 100.000 interne CDC-Dokumente über die Forschungen zur Impstoffsicherheit. Der Abgeordnete setzt sich seitdem politisch dafür ein, daß dieses Jahrhundert-Verbrechen Hirnschäden, AutismusKindstod usw. durch vergiftete Impfstoffe aufgeklärt und beendet wird.

Foto: thinkingmomsrevolution.com.
Foto: thinkingmomsrevolution.com.

Das Geständnis von Dr. Thompson macht klar: Die US-Regierung und obersten Gesundheitsbehörden haben jahrelang alle belogen - die einfachen Ärzte und ihre Patienten. Und sie nehmen bis heute Massenvergiftungen vor, für die es keine normale Rechtfertigung gibt angesichts der dramatischen Erkrankungsraten bei Kindern. Die Dokumentation dieses gigantischen Wissenschaftsbetruges und Verbrechens, an dem Thompson mit beteiligt war, ist haarsträubend. Würde man diese Story als Kinofilm sehen, käme es einem übertrieben vor, selbst wenn man schon Impfkritiker ist.  Thompson berichtet über absichtlich verfälschende Versuchsanordnungen im Labor, um die giftigen Impfstoffe harmlos wirken zu lassen.

 

Besonders erschreckend ist Dr. Thompsons Geständnis zum Umgang der Impfbehörden mit Schwangeren und wie sie es bei der CDC per Impf-Propaganda unter Verweis einer von ihm gefälschten Schönrede-Studie so gedreht haben, daß sie Schwangeren quecksilberhaltigen Grippe-Impfstoff verabreichen können, obwohl die Zulassungsbehörde FDA dies nie zugelassen hatte.

Foto: NaturalNews.com
Foto: NaturalNews.com

Daß der Top-Insider Dr. William Thompson ausgepackt hat, obwohl es gefährlich sein könnte, ist auch für die vielen Impfopfer praktisch bedeutsam, weil sie sich bei ihren Entschädigungsklagen nun darauf berufen können. Die seinerzeit in der USA eingeführte Herstellerhaftung bei Impfschäden hatte in den 1980er Jahren zu so hohen Schadenersatz-Zahlungen geführt, daß die Impfstoffhersteller mit Einstellung der Produktion drohten (schade, daß sie die Drohung nicht wahr gemacht haben, denn in der Impfjauche ist nichts drin, was Mensch oder Tier brauchen), so daß man 1996 mit dem NCVIA-Gesetz wieder zur staatlichen Entschädigung zurückgekehrt ist und die Hersteller ihre Gewinne ungeschmälert einstreichen können, während die Verluste sozialisiert sind. So ist es ja auch bei uns in Deutschland - im Kampf mit den Ärzten und Versorgungsämtern rechnen Experten mit einer Dunkelziffer von 95%.

Foto: www.autismspeaks.org
Foto: www.autismspeaks.org

Im 7. Kapitel gibt es vier Seiten Forderungen an die Politik, so u. a. die Forderung nach einem Untersuchungsausschuß bezüglich der 100.000 Dokumente(nseiten?), Rücknahme von geheimen Zensuranweisungen für die Presse, Weitergabe der Daten an eine unabhängige internationale Expertengruppe wie der Cochrane Collaboration, sofortige Entfernung aller Quecksilberverbindungen aus den Impfstoffen, für die Dritte Welt sauberes Wasser und bessere sanitäre Einrichtungen, Aufruf an alle Gouverneure, alle Gesetze zur Einführung oder Verschärfung von Impfpflicht abzulehnen. Das rundet diesen Sachbuch-Krimi ab.

Foto: impf-report.de. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: impf-report.de. Mit freundlicher Genehmigung.

Zum Ende des Buches geht es um den verfolgten Arzt Dr. Wakefield, der 2014 Entschuldigungs-Emails von Thompson bekam und der ihm gestand, daß eine MMR ((Masern-Mumps-Röteln)-Studie von 2004 der CDC ihn bestätigt hätte, wenn sie nicht zurückgehalten worden wäre. Wakefield hat die Entschuldigung angenommen. Sein Ruf ist dennoch ruiniert, und es wird wohl noch lange dauern, bis auch die breite Öffentlichkeit mitbekommt, daß Täter- und Opferrolle hier über zehn Jahre lang vertauscht waren.

 

Der Brite Wakefield mußte sogar das Land verlassen und lebt jetzt in Texas, USA. Am 9. und 10. April 2016 hat man hierzulande jedoch die seltene Gelegenheit, ihn quasi vor Ort kennenzulernen, denn er wird auf dem 11. Impfsymposium bei Stuttgart einen Vortrag und ein Seminar halten.

 

Zur Einstimmung gibt es den impf-report Nr. 109 mit dem Schwerpunkt-Thema CDC-Verschwörung bei Impfungen & Autismus, Dr. Thompson und Dr. Wakefield zum kostenlosen herunterladen! Der impf-report ist Deutschlands führende Fachzeitschrift der Impfkritik mit dem kostenlosem Newsletter Impfentscheidung.

Als deutscher Leser fragt man sich beklommen: Ist alles andere bei uns vielleicht auch so? Jedenfalls rangiert Deutschland auf dem Korruptionsindex von Transparency International 2014 auf Platz 12, noch vor den USA mit Platz 17. Gibt es auch bei uns den Schulterschluß von Gesundheitsbehörden und Pharmaindustrie gegen die Interessen unserer Kinder?

Der noch junge Jim Humble-Verlag hat sich mit der Übersetzung und Herausgabe dieses Ausnahmebuches große Verdienste erworben, besonders auch wegen der zeitnahen Herausgabe. Das Buch müßte jeder Kinderarzt und jede Hebamme lesen.

Der Verlag ruft dazu auf, aktiv zu werden:

 

     "Was können Eltern und Ärzte in Deutschland tun:

  • Eltern und Ärzte sollte erstmal bewusst werden, dass die "wissenschaftlichen Studien", worauf sich das Impfprogramm und die Impfbefürworter, wie das Robert-Koch-Institut, stützen,  gefälscht sind.
  • Sie können Dr. Thompson unterstützen, weil er den Mut hat, die Wahrheit zu sagen und ihn ermutigen, weiterhin für seine Sache einzutreten.
  • Sie können dafür sorgen, dass die Schriften von Dr. Thompson und Dr. Hooker so weit wie möglich im deutschsprachigen Raum verbreitet werden. Sie können sie an andere Eltern und Ärzte weitergeben sowie an die Medien, soweit sie dazu bereit sind, sich damit zu beschäftigen."

Auf der informativen amerikanischen Impfopfer-Seite Age of Autism gibt ebenfalls eine interessante Rezension des Buches.

PLUS

+ man will es in einem Stück durchlesen

+ flüssige Übersetzung (wenige Amerikanismen)

+ gutes Layout (wenige Tippfehler)

+ Forderungen an die Politik

 

MINUS

- wenig Fotos, Grafiken

- kein Register 

Kevin Barry: Vaccine Whistleblower – Betrug in der Impfforschung

Vorwort von Dr. jur. Robert Kennedy Jr.

Einleitung von Dr. Boyd E. Haley

Postbus 2015, 166 + 10 S., Hardcover, ISBN: 9789088791406. 


Weiterführend:

Kommentar des Berliner Impfkritikers Wolfram Klingele, Autor von Autismus und Impfen - Zusammenhänge, Fakten und Beweise. Vorwort von Dr. med. Sascha Aleksic.

CDC AUTISM Vaccine Data Fraud - "My Boss asked me to LIE" Admits CDC Scientist Dr. William Thompson

Bombshell Dropped By Pro-Vaccination Rep. Bill Posey, A Warning To California, A Must Watch

Dr Tenpenny, What the CDC documents say about vaccines.

Foto: Vaxxed.
Foto: Vaxxed.

Vaxxed: From Cover-Up to Catastrophe

 

Vaxxed behandelt die Fälschung und Unterdrückung der Daten der CDC und die Rolle von Dr. Thompson und Dr. Wakefield.

 

Der Film wird laut Vorankündigung auf dem 15. Tribeca Film Festival in New York am 24. April 2016 gezeigt werden:

 

Vaxxed: From Cover-Up to Catastrophe

The most vitriolic debate in medical history takes a dramatic turn when senior scientist turned whistleblower, Dr. William Thompson of the Centers for Disease Control, turns over secret documents, data, and internal emails confirming what millions of devastated parents and “discredited” doctors have long-suspected – vaccines do cause autism. 

After the movie: a conversation with creators and subjects of the film.

DATE: Sunday, April 24

TIME: 2:00PM

LOCATION: SVA2 

 

NS: Die Filmvorführung wurde auf Druck der Lobby abgesagt, mehr unter: Vaxxed.

Download Info-Paket Beweisdokumente CDC-Whistleblower (download info packet CDC Whistleblower info documents).

Plakat bei einer Impfopfer-Demo vor der San Francisco City Hall am 22. April 2016, siehe Video, wo der Vater Joshua Coleman spricht, dessen Sohn seit einer Impfung autistisch ist und im Rollstuhl sitzt: