28.11.2017
zuletzt geändert: 10.08.2018

Diabetes durch Impfen?

 

Es gibt eine Reihe von Studien, die einen das Risikoaufzeigen, an Diabetes mellitus nach einer Hib-Impfung zu erkranken. Insgesamt nahm die Anzahl an jugendlichen Diabetikern bzw. Kindern mit Diabetes in den letzten Jahren dramatisch zu.

 

In der Studie von Gardner in Oxford fand sich eine jährliche Zunahme von 4% bei Kindern zwischen den Jahren 1985 und 1996. Bei Kindern unter 4 Jahren nahm das Risiko sogar um jährlich 11% zu.(Gardner SG, Bingley PJ, Sawtell PA, Weeks S, Gale ERising incidence of insulin dependent diabetes in children aged under 5 years in the Oxford region: time trend analysis. The Bart's-Oxford Study Group.A.BMJ. 1997 Sep 20;315(7110):713-7.)

http://www.impfschaden.info/.../haemophilus.../impfung.html

Siehe auch die Studie des Immunologen J. Bart Classen von 2014: Vaccine Induced Immune Overload, die den Zusammenhang zwischen Impfungen und Diabetes belegt.

Bereits in einer Studie von 2008 berichtete Dr. Classen, daß die Hepatitis B-Impfung zu insulinpflichtigem Diabetes Typ 1 führen kann.

Siehe auch unsere Studiensammlung, die belegt, daß Impfungen weder sicher, noch wirksam sind.


Foto: Ehgartner, mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Ehgartner, mit freundlicher Genehmigung.

Kinderarzt Dr. med. Martin Hirte: Diabetes Typ 1 durch Impfungen?
aus: Impfen Pro & Contra (verschiedene Auflagen).

Fotos: Hirte, Knaur, fair use.


Im Zweifel nicht impfen. Impfen ist ein Aberglaube. Teilen hilft heilen!