02.02.2016

letzte Änderung: 31.08.2016

 

Wie der Zika-Virus-Betrug begann

 

Es begann wie bei allen andern behaupteten krankmachenden Viren auch: Behauptung der Isolation (ohne Trennung von Zellbestandteilen und Aufreinigung, ohne biochemische Analyse, ohne ELMI-Fotos, ohne Kontrollversuche mit unbehandelten Zellen). Vielmehr hat das gewünschte Ergebnis den Versuchsaufbau bestimmt - Newspeak & Junk science.

 

Vgl. auch Wissenschaftsbetrug, Gibt es krankmachende Viren? und Pandemie-Theater.

Foto: oxfordjournals.org
Foto: oxfordjournals.org
Foto: Privat.
Foto: Privat.

Zika, the phantom virus?                                       31.07.2016

A Commentary by Feli Popescu

 

Check the scientific literature re. the so-called "discovery" of the Zika "virus" and let me know if you find any "virus" there; oh, and don't forget to look for negative control experiments (*hint*: there aren't any!).

 

And by virus I mean an *isolated*, *purified* and *biochemically described* structure meeting the virus criteria. There is NONE, NADA, NIX. What they did instead was perform some very cruel experiments. 

"A sample of blood was taken from Rhesus 766 on 20th April, the 3rd day of fever. The serum was injected intracerebrally (0.03 ml.) and intraperitoneally (0.06 ml.) into groups of mice and into another monkey, Rhesus 771 (0.75 ml. subcutaneously). The mice which were inoculated intraperitoneally with the serum showed no abnormality during an observation period of 30 days. All of those inoculated intracerebrally showed signs of sickness on the 10th day after inoculation."
Well yeah, *everyone* would show "signs of sickness" if they had foreign serum inoculated into their BRAINS, right?

 

Then they took several lots of mosquitoes (which they *assumed* transmitted the disease), ground them to a suspension which was then centrifuged and injected into the brains of lab rats and into the muscle of a rhesus monkey. The monkey didn't develop symptoms, so several days later they took serum from this monkey's blood and injected it into the brains of other lab rats. And so on...

This piece of science is like a horror movie.


And they call it "science". Junk science and sadism, rather...

 

This is the ORIGINAL literature on Zika - please read and share and help get rid of the fear!

G. W. Dick, S. F. Kitchen, A. J. Haddow: Zika virus. I. Isolations and serological specificity.

Trans R Soc Trop Med Hyg. (1952) Band 46, Nr. 5, S. 509–520

 

Jon Rappoport also covered Zika very well.

 

Quelle: Vaccination Re-education Discussion Forum, 31.07.2016.

* * *

Feli Popescu hat frühzeitig die Ebola-Lüge entlarvt und im April 2016 mit Freude den britischen Whistleblower-Arzt Dr. Andrew Wakefield auf dem 11. Stuttgarter Impfsymposium kennengelernt,

eine der wichtigsten pharmaunabhängigen Informationsveranstaltungen zum Impfthema im deutschen Sprachraum.


Zusammenfassender Ablauf der Zika-Panik von 2012 - 2105

2012 Veränderte Risikoeinschätzung der FDA (US-Gesundheitsbehörde) bei dem TdaP-Dreifach-Impfstoff von Kategorie C (Risiken für Ungeborene aufgrund von Tierversuchen) nach B (geringes Risiko).

 

Healthimpactnews zitiert aus der Fachinformation (Beipackzettel)des  TdaP-Impfstoffes

Boostrix von GSK (GlaxoSmithKline):

 

Once again, in section 8, titled Use in Specific Populations, the manufacturer has stated:

“8.1 Pregnancy 

Pregnancy Category B

A developmental toxicity study has been performed in female rats at a dose approximately 40 times the human dose (on a mL/kg basis) and revealed no evidence of harm to the fetus due to BOOSTRIX. Animal fertility studies have not been conducted with BOOSTRIX. There are no adequate and well-controlled studies in pregnant women. Because animal reproduction studies are not always predictive of human response, BOOSTRIX should be given to a pregnant woman only if clearly needed.” (own emphasis)

 

In der deutschen Fassung der Fachinformation mit Stand 02/2014 heißt es:

 

"Schwangerschaft

Tierexperimentelle Studien ergaben keine Hinweise auf direkte oder indirekte gesundheitsschädliche Wirkungen in Bezug auf die Schwangerschaft, die embryonale/fetale Entwicklung, die Geburt oder die postnatale Entwicklung (siehe Abschnitt 5.3). Wie bei anderen inaktivierten Impfstoffen ist eine Schädigung des Fetus nach einer Impfung mit Boostrix nicht zu erwarten. Es sind jedoch keine Humandaten aus prospektiven klinischen Prüfungen zur Verabreichung von Boostrix bei schwangeren Frauen verfügbar. Boostrix sollte daher in der Schwangerschaft nur verabreicht werden, wenn dies eindeutig erforderlich ist und der mögliche Nutzen gegenüber den eventuellen Risiken für den Fetus überwiegt."

 

2014  Brasilien: Seit Oktober 2014 Schwangerenimpfungen mit Dreifach-Impfstoff Boostrix von GSK. Beginn der Impfungen für Schwangere.

 

2015  Im Mai 2015 erste Fälle von Neugeborenen-Mikrozephalie, also rund ein halbes Jahr später. Innerhalb weniger Monate 400 bekannte Fälle, darunter 17 mit sogenannten Virus-Nachweisen. 

 

Merke: Virus-Wahn und Pandemie-Wahn sind zwei Seiten derselben Medaille!


Foto: Stuttgarter Impfsymposium.
Foto: Stuttgarter Impfsymposium.

ENTWARNUNG: ZIKAVIRUS UNSCHULDIG AN MIKROZEPHALIE!

 

Eine große und in Kolumbien mit fast 12.000 schwangeren Frauen durchgeführte Studie hat keinen Zusammenhang zwischen einer Zikavirus-Infektion und Mikrozephalie (Neugeborenen-Kopfkleinwuchs) gefunden. In den Mainstream-Medien liest man nichts darüber.

Nur www.karibik-news.com scheint die Studie bemerkt zu haben. Hier ein Ausschnitt aus dem Artikel:

 

"(...) Kolumbien wurde in einer Studie herangezogen. 12.000 schwangere Frauen ...hatten sich mit dem Zika-Virus infiziert, es gab nicht einen Fall der Mikrozephalie. Dies steht im krassen Gegensatz zu Untersuchungen in Brasilien. Hier hatte die gleiche Anzahl Schwangerer mehr als 1.500 mal ein Neugeborenes mit Mikrozephalie zur Welt gebracht. Dann jedoch berichtete man in Kolumbien von vier Frauen mit Zika-Virus und einer Geburt mit Mikrozephalie. Dies entspricht in etwa der Rate an Geburten mit Mikrozephalie die es normalerweise gibt. Bis zum 28. April diesen Jahres gab es 50 Neugeborene mit Mikrozephalie, aber die Mütter haben keinen Nachweis auf den Zika-Virus erbracht.

 

Fazit: das zahlreiche Auftreten von Mikrozephalie in Brasilien muss neu untersucht werden.

 

Eine Quote von 2 / 10.000 Geburten mit Mikrozephalie gilt als normal. In Brasilien kann es nun durchaus sein, dass am Ende doch ein Schädlingsbekämpfungsmittel, ausgerechnet gegen Moskitos, der Grund für das zahlreiche Auftreten von Missbildungen ist. Es handelt sich um Pyriproxyfen, dies wird dem Trinkwasser zugesetzt um Moskitolarven abzutöten. (...)

 

Ganzen Artikel auf karibik-news.com lesen.

 

Original-Studie:
Pacheco O. et al.: "Zika Virus Disease in Colombia - Preliminary Report", N Engl J Med. 2016 Jun 15. [Epub ahead of print]
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27305043


Foto: Robert Fleischer, Angelika Müller. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Robert Fleischer, Angelika Müller. Mit freundlicher Genehmigung.

Robert Fleischer interviewt Angelika Müller: ZIKA-Virus - die unglaubliche Wahrheit (08.03.2016)


Dieser Artikel ist eine gute Zusammenfassung des ZIKA-Alarms von Bert Hoscheit:

Foto: Bert Hoscheit. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Bert Hoscheit. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Rappaport.
Foto: Rappaport.

Foto: Wikipedia, public domain.
Foto: Wikipedia, public domain.

Zika-Impfschwindel, US-Pandemie-Terror!

Guy Crittenden

29. 01.2016

 

Heute Morgen brachte CBC (die ich gerade angeschrieben habe) in der Metro Morning-Sendung [Kalifornien] ein Interview mit einem Experten für Tropenkrankheiten über die angebliche Gefahren für schwangere Frauen durch das von Moskitos übertragene Zika-Virus, daß Kinder mit Mikrozephalie [Kleinköpfigkeit] geboren werden.

 

Eine kurze Recherche legt nahe, daß nicht ein seit Jahrzehnten bekanntes gering infektiöses Virus daran Schuld ist, sondern vielmehr der Impfplan mit nicht empfehlenswerter Tdap-Dreifach-Impfung für Schwangere [TdaP: T= Tetanus, d = Diphtherie, aP = azelluläre Pertussis - Keuchhusten, Impfstoff-Name Boostrix].

 

Der explosionsartige Anstieg mit Tausenden von Mikrozephalie-Geburten stimmt exakt mit dem Zeitraum überein, als Brasilien im vergangenen Frühjahr [Mai 2015]diese Schwangeren-Impfung in den Impfplan aufnahm und nun diese Babys geboren werden.

 

In diesem Artikel wird die Wissenschaft richtig auseinandergenommen. Bitte teilen Sie dies und helfen Sie so mit, Brasiliens Desinformations-Kampagne zu stoppen! (Können Sie sich die Verantwortung vorstellen, der sich die Regierung nun stellen muß?

 

Brazilian Shrunken Head Babies: Zika Or Tdap?

https://brazilianshrunkenheadbabies.wordpress.com/about/

Deutsche Übersetzung hier.

 

Quelle:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1120309634667374&set=a.102316749800006.5582.100000650445169&type=3&theater


Kommentar von Dr. rer. nat. Stefan Lanka, 02.02.2016 (privat) mit einer interessanten Analogie zwischen dem Zika-Virus und dem Masern-Virus:

 

"Interessant in Bezug auf das Masern-Virus ist, dass an die Existenz des sog. Zika-Virus geglaubt wird, weil im Reagenzglas genau die gleichen Zellen zum Sterben gebracht werden, wie sie für den "Nachweis" des Masern-Virus verwendet werden.

Das Zicken-Virus! Welch ein Auftakt für die zweite Runde im Masern-Virus-Prozess!"


Foto: EFI Online, impf-kritik.de. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: EFI Online, impf-kritik.de. Mit freundlicher Genehmigung.

THE CULPRIT: VACCINATIONS IN PREGNANCY, NOT ZIKA VIRUS!

 

These days media panic mongers are circulating information and scare stories about the Zika virus which was unknown until recently. Apparently it is held responsible for cases of so called microcephaly (a malformation of the skull) associated with severe mental retardation in over 4000 newborn babies in Brazil.

 

Yet the evidence for a viral cause is poor. On the contrary there is indeed clear indication that vaccinating pregnant women with BOOSTRIX which was started not long ago in Brazil was the real cause of the epidemic. Due to the imminent danger of the WHO declaring an international state of health emergency which could divert attention from the true causes and at the same time - as recently in the case of Ebola - pump billions of taxpayers' money in useless drug and vaccine research we have summarized the most important circumstantial evidence in this first position statement. Read more:

http://www.impfkritik.de/zikavirus/engl/index.html


Foto: Truthkings.com
Foto: Truthkings.com

Zika-Virus: Wurde der Impfstoff dagegen bereits vor 9 Monaten patentiert?

 

Was war zuerst da: Das Virus oder der Impfstoff?

 

USA: 50 Fälle! Florida [da wo die Impfkritiker-Ärzte sterben] verhängt Notstand! Was kommt dann - Kriegsrecht?

 

Weitere Beweise, daß das Zika-Virus Pharma-Betrug ist!


Ist dein ungeborenes Baby Teil eines Impf-Experiments?

Foro: Healthimpactnews.com
Foro: Healthimpactnews.com

Dieses Bild ist von 1983! In dem nachfolgend genannten Buch wird der damals anerkannte Impfschaden nach der 3-fach DPaT-Impfung mit einer völligen Zerstörung des Großhirns und verkleinertem Kopf beschrieben. Die Schwangeren in Brasilien werden seit 2014 mit genau damit geimpft!

Brasilien: Die wahren Ursachen der Neugeborenen-Mikrozephalie sind offensichtlich

Hans U. P. Tolzin und Angelika Müller 

Foto: Kopp Online. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Kopp Online. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto. BZ Berlin.
Foto. BZ Berlin.

Wie damals bei AIDS... Irre Zika-Virus-Hetze in der BZ Berlin am 04.02.2016.

 

Gibt kaum eine Tageszeitung, in der mehr Unkultur und Pharmawerbung drin ist, auch mehrfach am Tag!

 

Das Perfide erkennt man, wenn man weiß, daß es gar keine wissenschaftlichen Nachweise für krankmachende, materielle, von außen kommende Viren gibt, die gesunde Körperzellen beschädigen, sondern durch Pseudostudien dieser Anschein nur erweckt wird!

 

Nicht das Zika-Virus, sondern Schwangeren-Impfungen  und Umweltgifte in der Dritten Welt sind das Problem!


Zika-Virus: Wie sich auf Grund einer „Vermutung“ die nächste Impfstoff-Kampagne anbahnt!


Was sagt das RKI, Deutschlands oberste Seuchenbehörde,  zum Zika-Wahn, in dem jetzt Milliarden Stechmücken ausgerottet werden sollen, dazu?

 

"Vieles deute auf einen solchen Zusammenhang in Lateinamerika hin, sagte Infektionsepidemiologin Christina Frank vom Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin. „Was man noch gar nicht abschätzen kann, ist, ob noch Co-Faktoren vorhanden sein müssen.“ Das könnten etwa Antikörper gegen andere Viren sein, die zusammen mit dem Zika-Virus eine Mikrozephalie auslösen. Möglich sei auch, dass nicht Zika, sondern ein ganz anderer Faktor der Verursacher ist. „Das könnte zum Beispiel ein Medikament sein“, sagte die Expertin."

 

Quelle: Tagesspiegel vom 01.02.2016 (Hervorh. von uns):

http://www.tagesspiegel.de/politik/zika-virus-wegen-zika-virus-erklaert-die-who-globalen-gesundheitsnotstand/12908492.html

 

Vielsagend, denn Impfstoffe werden auch als Medikamente bezeichnet... 


Foto: EFI Online. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: EFI Online. Mit freundlicher Genehmigung.

EFI-TELEGRAMM 01.02.2016

 

- Brasilien führt 2015 Schwangerenimpfung ein

- Impfstoff enthält Wirkverstärker mit Aluminium

- Gift für das Immunsystem von Mutter und Ungeborenem

- Folgen: Abgang oder Missbildungen beim Baby

- Beweise aus Studien

- Herstellerinfos enthalten Warnungen

- deutsche Behörden erwägen diese Impfempfehlung auch bei uns

- Gates Foundation hat Studien zu diesen Schwangerenimpfungen bezahlt

 

Ausführliche Infos inkl. Quellen zu oben:

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/angelika-mueller-und-hans-u-p-tolzin/zika-panikmache-aus-dem-contergan-skandal-nichts-gelernt.html


Foto: Kopp Online. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Kopp Online. Mit freundlicher Genehmigung.


Foto: DadsGreenLife.com, fair use.
Foto: DadsGreenLife.com, fair use.

Zika-Virus kreiert von Rockefeller?

Zika Virus kann man bestellen, gefriergetrocknet, nur $599 (Porto sicher extra?).

Gibt es Mengenrabatt? Man kaufe eine ganze Kiste voll, vergifte eine ganze Stadt und verkaufe anschließend den passenden Impfstoff zu Höchstpreisen - wer nicht zahlt, muß sterben!

Das wird ein Mordsgeschäft...



Auch das noch...

Was die USA so alles herausfinden.... Gibt es in Deutschland eigentlich keine eigenständige Forschung, oder sind wir nur eine Filiale der USA, wo alles vorgesetzt und nachgeplappert wird?

- Tagesschau 20 Uhr, 03.02.2015.


Foto. tagesschau.de
Foto. tagesschau.de


Zu guter Letzt