Foto: FR.
Foto: FR.

EBOLA - FAKE PANDEMIE


18.09.2014

letzte Änderung 23.05.2016


Foto: Kopp Verlag. Mit freundlicher Gen.
Foto: Kopp Verlag. Mit freundlicher Gen.

Angelika Müller & Hans Tolzin:

EBOLA unzensiert. Fakten und Hintergründe, von denen Sie nichts wissen sollen - November 2015.

 

Hier erfährt man wirklich schockierende Zusammenhänge über WHO, CDC und Pentagon und erkennt, wie Seuchen und Pandemien gemacht werden, um damit geostrategische Interessen durchzusetzen - auf Kosten der Menschen.

 

Enthält auch einen spannenden Reisebericht von Hans Tolzin über seine Vor-Ort-Recherche in das Ebola-Gebiet im Sommer 2015. Am Beispiel Ebola wird der Masterplan aufgedeckt, wie man mit Hilfe von Seuchen Politik macht. Ein neues Standardwerk der Impfkritik!


Wir haben das Buch ausführlich rezensiert.


Foto: Kopp Online. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Kopp Online. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Hans Tolzin. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Hans Tolzin. Mit freundlicher Genehmigung.

Der neue impf-report Nr. 108 erschienen!

 

Weltweit einmalige Fachzeitschrift, unabhängig, von einem Mann aus dem Volk, ohne Konzern im Hintergrund, gestemmt seit 14 Jahren!

 

Ein Jahresabo für 4 Hefte in hochwertigem 4-Farbdruck gibt es für nur 36,- Euro, als pdf-Abo für nur 30,- Euro.

 

Der Wissenschaftsbetrug mit den behaupteten krankmachenden Viren hier anhand des "aktuellen" Ebola-Virus' vertieft!

 

Die Erkenntnisse gelten analog auch für alle anderen inszenierten Pandemien und behaupteten "krankmachenden Viren"!

 

Flüchtlinge werden mißbraucht als Neukunden für die nutzlose und gefährliche Impferei!


Foto: Jack Still.
Foto: Jack Still.

Ebola = Impffolge + Hygienemangel?

 

Die "Ebola-Fälle" liegen zufällig genau im sogenannten Meningitisgürtel, wo doch gerade solche Impfkampanien mit nicht zugelassenen Dreifach-Impfstoffen massenhaft und zwangsweise durchgeführt wurden....

 

Cui bono?

 


"Ebola ist ein Fake des Pentagon wie die Schweinegrippe!"

- Impfkritiker und Filmemacher Michael Leitner

Foto: Leitner.
Foto: Leitner.

Update: Michael Leitners Kommentar zum obigen Video vom 26.10.14:


Ebola klinisch diagnostiziert = rätselhaftes Fieber + Blutungen. Blutungen = Skorbut, schwere Darmentzündungen mit Blut im Stuhl etc.

Ebola labordiagnostisch diagniostiziert = Reaktion ungeeichter Test wie Elisa, Westernblot und RT-PCR. Die Tests werden nicht in Afrika gemacht, sondern entnommenes Blut nach Paris oder Atlanta (CDC) geflogen. Eichungen dieser Tests jedwelcher Art = nicht auffindbar, bei KEINER Erkrankung, für die sie eingesetzt werden. (Im Übrigen ist das Eichen mangels der nicht-100%igen Spezifität von Antikörpern auch unmöglich. Diese Tests können lediglich allgemein Entzündungen oder Zerfallsprozesse im Körper anzeigen).

Bei Ebola werden Armutskrankheiten durch Kaffeesatzlese-Tests zu einer Viruserkrankung hochstilisiert. Die "infizierten" Ärzte und Pfleger in Afrika arbeiten bei tropischen Temperaturen in Vollgummi => Dehydration, Mineralverlust => Entzündungsprozesse => positiver "Ebola-Test".


Ebola – Gekaufte Lügen in den Medien
http://www.youtube.com/watch?v=gn-vgClT8B0&feature=youtu.be




Foto: Privat.
Foto: Privat.

Alle aktuellen Infos auf der facebook-Seite!


Und das soll nicht vorher geplant gewesen sein? Ebola-Impfstoff ist auf wundersame Weise nach Wochen, nicht Jahren, bereit für die Erprobung am Menschen

Jonathan Benson

 

Einen weiteren Beweis dafür, dass die Ebola-Krise in Westafrika ein kompletter Schwindel ist, liefert ein neu vorgeschlagener Ebola-Impfstoff, der innerhalb von Wochen, nicht Jahren für Studien am Menschen bereitsteht. Forscher der Universität Oxford in England sind so weit, den Impfstoff zu testen, der auf magische Weise anscheinend aus dem Nichts aufgetaucht ist. Ende des Jahres soll er rund 10.000 Ärzten und Pflegern verabreicht werden.

 

Weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/jonathan-benson/und-das-soll-nicht-vorher-geplant-gewesen-sein-ebola-impfstoff-ist-auf-wundersame-weise-nach-wochen.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=facebook



Foto: John Takai - fotolia.com
Foto: John Takai - fotolia.com

Stell Dir vor, Du stolperst dummerweise auf der Treppe und gehst mit einem gebrochenen Arm zum Arzt. Der guckt sich Deinen Arm gar nicht erst an, sondern macht statt dessen einen Virentest, denn in Deiner Nachbarschaft gab es einen Ebola-Verdachtsfall und das Gesundheitsamt hat alle Ärzte Deiner Stadt dazu verdonnert, alle Patienten auf das Ebola-Virus zu testen. (...)

 

Wenn Du wissen willst, wie es weitergeht, bitte hier weiterlesen:

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2014081201.html

Übersicht aller Ebola-Artikel:

http://www.impfkritik.de/ebola/index.html


Foto: bild.de
Foto: bild.de

So titelte BILD-Online am 31.07.2014 in bewährter Pandemie-Angsterzeugung wie schon bei der Schweine- und Vogelgrippe. Cui bono? Die überzeugendsten, unabhängigen Antworten gibt der Regisseur der Bestseller-DVD "Wir Impfen Nicht!", Michael Leitner, in seinem obigen Video-Kommentar.

 

Merke: Nach der Pandemie ist vor der Pandemie.


Foto: Barry Jünnemann. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Barry Jünnemann. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Kulturstudio
Foto: Kulturstudio
Foto: Google.com
Foto: Google.com

Foto: Kopp-Verlag.de
Foto: Kopp-Verlag.de

Warum besitzt die US-Gesundheitsbehörde ein Patent auf eine »Erfindung« von Ebola?

Mike Adams

 

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/warum-besitzt-die-us-gesundheitsbehoerde-ein-patent-auf-eine-erfindung-von-ebola-.html

 


Foto: spiegelblog.net
Foto: spiegelblog.net

Foto: ebola-phobia.com
Foto: ebola-phobia.com

Foto: Barry Jünemann. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Barry Jünemann. Mit freundlicher Genehmigung.

Foto: Klagemauer.tv
Foto: Klagemauer.tv
Foto: Klagemauer.tv
Foto: Klagemauer.tv

Foto: Tolzin, bewusst.tv
Foto: Tolzin, bewusst.tv

Interview von bewußt.tv mit Europas führendem Impfkritiker Hans Tolzin vom 13.08.14.


Foto: www.bild.de
Foto: www.bild.de
Foto: Getty Images, bild.de
Foto: Getty Images, bild.de

BILD Online berichtet am 17.08.2014 über die Virus-Protestanten in Liberia. Durchschauen die Impfopfer die Impflüge und die für sie vorgesehene Statisten-Rolle?

 

"Die improvisierte medizinische Einrichtung ist eine stillgelegte Schule im Stadtteil West Point der Hauptstadt Monrovia. Überbevölkerung, Armut und jetzt auch noch Ebola – das wollen, das können die Menschen nicht akzeptieren. Hunderte von ihnen brüllten „No Ebola in West Point“ (auf deutsch: Es gibt kein Ebola in West Point).
Viele Menschen halten die Ebola-Epidemie für Schwindel, eine Verschwörungstheorie." (Hervorhebungen von uns).

http://www.bild.de/news/ausland/ebola/wuetender-mob-stuermt-ebola-station-in-liberia-37281378.bild.html


Foto: Tolzin
Foto: Tolzin

Der allererste angebliche Ebola-Ausbruch begann im Juni 1976 und führte bis Ende Oktober 1976 zu 65 Erkrankungen mit einer ungewöhnlich hohen Sterberate. Die hinzu gerufenen Mediziner tippten sehr schnell auf ein neues ansteckendes Virus. Doch die Untersuchungen erbrachten widersprüchliche Daten. (...)

 

Weiterlesen:

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2014081801.html


Das neue deutsche Ebola-Labor des Friedrich-Löffler-Instituts kostet nach sieben Preiserhöhungen jetzt 340 Millionen Euro: https://magazin.spiegel.de/digital/index_SP.html#SP/2014/32/128476248


Foto: Dr. Johann Loibner.
Foto: Dr. Johann Loibner.

Pocken sind tot, Ebola ist auferstanden

- Dr. Johann Loibner

Begraben als Pocken – auferstanden als Ebolafieber

http://www.aegis.at/wordpress/pocken-sind-tot-ebola-ist-auferstanden-dr-loibner/


Infos vom Netzwerke Impfentscheid zu Ebola:

http://impfentscheid.ch/ebola/


Foto: Michael Leitner
Foto: Michael Leitner

Impfkritischer Journalist Michael Leitner: Ebola - Gentechnischer Feldversuch des Pentagon?


Foto: Hans Tolzin.
Foto: Hans Tolzin.

Foto: Klagemauer.tv
Foto: Klagemauer.tv