Foto: ARD.
Foto: ARD.

ARD: Ranga Yogeshwars PCR-Virus-Lüge

Frank Reitemeyer, 17.10.2014

 

Die Virus-Lügen gehören zum Pflichtprogramm der Massenmedien, das überrascht keinen Wahrheitssucher mehr. Meist gehen die Profis aber sehr geschickt und doppeldeutig vor, so daß es schwierig wird, ihnen eine direkte Lüge nachzuweisen.

 

Um so dankbarer muß man dem "ARD Wissenschaftsexperten" Ranga Yogeshwar sein, der in der Sendung "Ebola bei uns - Gefahr oder Panikmache" vom 16.10.2014, 22.45 Uhr, in einem Labor vor einem PCR-Gerät steht, das er vorsichtigerweise nicht näher bezeichnet, aber dennoch fröhlich folgende Lüge zum Besten gibt:

 

"Hier eine Analysemethode, mit der man sehr schnell das [Ebola-] Virus identifizieren kann." [1]

 

Abgesehen von der Tatsache, daß noch kein als krankmachend behauptetes Virus jemals nach wissenschaftlichen Kriterien identifiziert, also isoliert und beschrieben worden ist, ebensowenig wie die weitere Behauptung der Infektion (es kostet nämlich sehr viel Kraft und Aufwand, von 10 unglücklichen Versuchstieren überhaupt 2 davon krank zu bekommen, und das auch nur mit Folter und Fälschung, aber nicht mit angeblich krankmachenden Viren), kann man mit PCR keine Viren identifizieren, sondern bloß RNA-Sequenzen kopieren! Dies hat der Erfinder der PCR-Methode, Dr. Karry Mullis, selbst erklärt, siehe den nachfolgenden Artikel unten!

 

Selbst wenn das Virus-Märchen wahr wäre, das der "ARD-Wissen(AB)schaftsexperte" dem arglosen Bundesbürger zu nächtlicher Stunde auftischte und das Gerät dies könnte, was behauptet wird im Zusammenhang mit behaupteten Viren und der behaupteten Krankheitsübertragung, wäre immer noch die Frage zu beantworten:

 

Wer hat wann und wie solche Geräte geeicht?

 

Um nämlich eine RNA-Sequenz mit einer anderen vergleichen zu können, also die Kopie mit dem Original, braucht man ja zunächst erst einmal ein Original! Da aber weltweit noch nie ein als krankmachend behauptetes Virus jemals nach belastbaren Wissenschaftskritieren isoliert, gereinigt, charaktersiert, fotografiert und mit Namen des Forschers in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift veröffentlicht worden ist, sondern dies nur behauptet wird, daß es so sei, gibt es kein nachprüfbares Original, sondern nurjenigen RNA-Sequenzmuster, die die amerikanische Seuchenbehörde CDC weltweit zur Verfügung stellt und die eine nachgeordnete Behörde des Pentagon ist, deren Ärzte Offiziersuniformen tragen.

 

Die gängige Virus-Lüge, die Ranga Yogeshwar erzählt, stellt also in ungeschminkter Wahrheit nur eine KRIEGSLIST des US-Pentagon dar, mit der die ganze Welt zum Narren gehalten wird für Ziele der Elite gegen die 99% der Völker!

 

Durch die kürzliche Enthüllung des Top-Journalisten Udo Ulfkotte als ehemaliger Mitarbeiter des Leitmediums FAZ, daß er wie alle anderen Kollgen auch, von den (US-) Geheimdiensten zum Lügen gezwungen wurde, wissen wir, daß deutsche Journalisten nichts berichten dürfen, was den USA schadet [2].

 

Bekannt wurde neulich auch, daß neben Merkel auch Bundespräsident Gauck seine Reden von den Amerikanern geschrieben bekommt [3].

 

Nachdem selbst der ARD-Programmnbeirat erst kürzlich zugeben mußte, daß man in der US-geschürten Ukraine-Krise die Unwahrheit verbreitet hat [4], müßte er eigentlich jetzt wieder zusammentreten und nach Prüfung der Fakten erklären:

 

"Die ARD entschuldigt sich für die falsche Berichterstattung über das Ebola-Virus und zieht die Behauptung zurück, daß man mit der PCR-Methode Viren identifizieren kann. Tatsächlich handelt es sich dabei um PR-Behauptungen des Pentagon und der Pharmaindustrie, die wir leichtfertig und entgegen unserem Objektivitätsauftrag des Rundfunk-Staatsvertrags den Gührenzahlern vorgesetzt haben. Wir entschuldigen uns und versprechen, daß wir ab sofort keine Virus-Lügen mehr senden werden."

 

Quellen:

 

[1] ARD-Sendung "Ebola bei uns - Gefahr oder Panikmache?", bei 00:07:41.

http://mediathek.daserste.de/ARD-Sondersendung/Ebola-bei-uns-Gefahr-oder-Panikmache/Das-Erste/Video?documentId=24139686&topRessort=tv&bcastId=3304234&mpage=page.info

 

[2] Udo Ulfkotte: Gekaufte Journalisten. Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken: http://www.kopp-verlag.de/Gekaufte-Journalisten.htm?websale8=kopp-verlag&pi=939100

 

FAZ-Jorunalist bei RT: Wir wurden bestochen, um pro-westliche Propaganda zu machen:

https://www.youtube.com/watch?v=B3DflD8z-is&feature=youtube_gdata

 

Anruf eines Niederländers bei der FAZ: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/anruf-eines-niederlaenders-bei-der-faz-nein-das-ist-keine-satire-sondern-echt-.html

 

Die FAZ, die Huffington Post, Geheimdienste und mein Arbeitszeugnis:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-faz-die-huffington-post-geheimdienste-und-mein-arbeitszeugnis.html

 

[3] https://www.youtube.com/watch?v=x4b5QVXxIOo

 

[4] "ARD kritisiert ARD", Tagesspiegel vom 18.09.2014: http://www.tagesspiegel.de/medien/ukraine-konflikt-ard-kritisiert-ard/10720438.html

 



Teile und freue Dich!