21.03.2014

letzte Änderung: 01.02.2016


Suzanne Humphries, MD:


Aluminium is toxic to all life forms: The case against aluminium in vaccines.

Internistin und Nephrologin Dr. Suzanne Humphries:

Aluminium ist für alle Lebensformen giftig:

In Sachen Aluminium in Impfstoffen.



Foto: Dr. Suzanne Humphries
Foto: Dr. Suzanne Humphries

Foto: © Africa Studio - Fotolia.com / © alswart - Fotolia.com/DvdI
Foto: © Africa Studio - Fotolia.com / © alswart - Fotolia.com/DvdI

ALUMINIUM im Deo schlimm, im IMPFSTOFF eine KATASTROPHE!

Das Aluminium dient in sehr vielen Impfstoffen (z.B. 6fach-Babyimpfstoff) als Wirkverstärker.

Das Immunsystem soll dadurch zu einer Reaktion auf den Impfstoff gezwungen werden, weil es andernfalls auf die veränderten und abgeschwächten Erreger kaum oder gar nicht reagieren würde.

Aluminium ist für den Menschen giftig, z.B. für die Nervenzellen, und schädigt die Fortpflanzungsorgane. (I) (II)

Außerdem kann es die Blut-Hirn-Schranke passieren und reichert sich im Körper an, wenn es nicht ausgeschieden werden kann. (II)

Es besteht natürlich ein Unterschied, wie das Aluminium aufgenommen wird, ob über die Nahrung, über die Haut oder gespritzt. Die Haut und die Schleimhäute haben eine Barriere Funktion, weil sie von Natur aus dafür vorgesehen sind, Schadstoffe abzuhalten. Oral (über den Mund) aufgenommenes Aluminium wird nur zu 0,1% resorbiert, d.h. alles bis auf ein Tausendstel wird ausgeschieden. (I)

Besonders problematisch wird es, wenn Aluminium per Spritze oder Infusion verabreicht wird.

Deshalb gibt es Grenzwerte für Aluminium in Infusionslösungen. (I)
Pro Tag und Kilogramm Körpergewicht ist der Grenzwert auf höchstens 5 Mikrogramm Aluminium festgelegt.

Ein BABY, das im dritten Lebensmonat nach den Empfehlungen geimpft wird, bekommt dabei die 44FACHE MENGE der für Infusionen festgesetzten Höchstmenge an Aluminium an einem einzigen Tag verabreicht!!!

Noch zwei Mal nach jeweils vier Wochen, also im vierten und fünften Lebensmonat bekommt es nochmals die gleiche Dröhnung Aluminium gespritzt!

Die genauen Zahlen zum Nachrechnen:
- Infusionslösung max. 5 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag
- ergibt für ein Baby mit durchschn. 6 Kilogramm Körpergewicht im dritten Monat max. 30 Mikrogramm pro Tag, entspricht 0,03 Milligramm
- pro Impftermin im 3., 4. und 5. Monat sind 1,32 Milligramm Aluminium in den Impfstoffen enthalten (je nach Verwendung von Impfstoffen)

Mittlerweile wird von diversen Behörden von der Verwendung von Aluminium in Deo oder der Verwendung von Alufolie bei Lebensmitteln abgeraten.

Die Impfstoff-Thematik wird fahrlässiger Weise wieder einmal totgeschwiegen!
Aluminium in Impfstoffen muss weltweit verboten werden!

Euer "Deutschland verbrennt den Impfpass"-Team

#Aluminium #Impfungen #Impfstoffe #Wirkverstärker

QUELLEN:
Bildquellen: © Africa Studio - Fotolia.com / © alswart - Fotolia.com
(I) „Aluminiumgehalte in Säuglingsanfangs- und Folgenahrung“, Bundesamt für Risikobewertung
http://www.bfr.bund.de/cm/343/aluminiumgehalte-in-saeuglingsanfangs-und-folgenahrung.pdf
(II) „Aluminiumhaltige Antitranspirantien tragen zur Aufnahme von Aluminium bei“, Bundesamt für Risikobewertung
http://www.bfr.bund.de/cm/343/aluminiumhaltige-antitranspirantien-tragen-zur-aufnahme-von-aluminium-bei.pdf

 

Primärquelle: Facebookseite "Deutschland verbrennt den Impfpaß":
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=530541200384921&set=a.301536899952020.59398.298619956910381&type=1&theater