26.08.2013

letzte Änderung: 11.05.2017

WHO vertritt Interessen der Pharmaindustrie

Die HPV-Impfung soll gegen Viren schützen, die bei Gebärmutterhalskrebs nachweisbar sind. Als der japanische Gesundheitsminister diesen jedoch in Folge von mehr als 2.900 Nebenwirkungen zurückzog, wurde er stark von der WHO kritisiert. Doch warum? Kla.TV deckt die wahren Beweggründe der Weltgesundheitsorganisation auf.


Impfopfer Erin: Erkrankte an Gebärmutterhalskrebs, nachdem sie den HPV-Impfstoff Gardasil geimpft bekam.

 

Erin war eine völlig gesunde Studentin in Nashville/USA, als sie gebeten wurde, sich im Rahmen einer Studie impfen zu lassen.
Innerhalb von 24 Stunden wurde sie richtig krank, erbrach und entwickelte innerhalb von 18 Monaten Gebärmutterhalskrebs - genau den, den die Impfung angeblich verhindern soll.

 

Sie hatte den Ärzten vertraut... Glaubt nicht den Ärzten, glaubt den Impfkritikern!


Erschütternder Kommentar am 15.08.2016 in der Partnergruppe "Gegen Impfen - IMPFormier Dich!"

(Impfkritiker und Impfgegner willkommen, Pro- und Teilimpfer müssen leider draußen bleiben, da keine

Gemischt- oder Anfänger-Gruppe).


Foto: Knaur-Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Knaur-Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.

Neuer Ratgeber für Mütter und Töchter

 

Dr. Martin Hirte:

HPV-Impfung. Nutzen, Risiken und Alternativen der Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge.

Knaur Verlag 2016, 160 S. 

 

Bereits 2008 hatte Dr. Martin Hirte die HPV-Impfung mit Gardasil thematisiert.

 

Weitere Infos in Deutschlands ältester und führender impfkritischen Fachzeitschrift impf-report:

"HPV-Impfung: Es wird Zeit für echte Wissenschaft

von Norma Erickson

"Die Zulassung der HPV-Impfstoffe war nur möglich, weil die zuständige US-Zulassungsbehörde FDA wichtige Fakten einfach ignorierte und ihre Zustimmung zu einem völlig absurden Studien-Design gab. Weltweit schweigen die meisten Experten und Gesundheitsbehörden zu den wachsenden Beschwerden, z. B. über Impfschäden nach der HPV-Impfung." - Aus: impf-report Nr. 107.

Unsere Rezension dieses neuen Standardwerkes der Impfkritik zur HPV-Impfung gibt es hier.


Frage: "Wurde der Impfplan mit all seinen parallel zu verabreichenden Impfstoffen je getestet?"

Antwort: "Nein, das wurde nie getestet... Wir sind ein globales wissenschaftliches Experiment ohne Placebo."

- Dr. Lucija Tomljenovic

"Wer profitiert von der unkritischen Annahme voreingenommener Schätzungen der Impfstoffwirksamkeit und Sicherheit?"

"Zum Beispiel ist die Behauptung, dass die Gardasil-Impfung zu ca. 70 % Reduktion von zervikalem Krebs führt, trotz der Tatsache aufgestellt worden, dass die Daten aus klinischen Studien bisher nicht bewiesen haben, dass der Impfstoff tatsächlich auch nur einen einzigen Fall von Gebärmutterhalskrebs verhindert hat."

Quelle: "Who Profits From Uncritical Acceptance of Biased Estimates of Vaccine Efficacy and Safety?"
- Lucija Tomljenovic · Christopher A Shaw, Full-text · Article · Jul 2012 · American Journal of Public Health


Foto: Sherry Yates Young 237242650, ZdG.
Foto: Sherry Yates Young 237242650, ZdG.

HPV-Impfung kann Gehirn zerstören und Mädchen töten!

 

"Die HPV-Impfstoffe Gardasil® und Cervarix® enthalten bestimmte Virus-Partikel, die laut einer neuen Studie die Blut-Hirn-Schranke durchbrechen und im Gehirn eine tödliche Entzündung der Blutgefässe (zerebrale Vaskuliits) auslösen können. Bei einer Obduktion zwei gestorbener Mädchen wurden genau diese viralen Impfstoffbestandteile in den Blutgefässen des Gehirns gefunden. Man geht folglich davon aus, dass die HPV-Impfung für den Tod der beiden Mädchen verantwortlich war. "


Foto: Plothe.
Foto: Plothe.

HP Christoph Plothe: Die HPV-Impfung: Anspruch und Realität (2014)!


Bolivien: Impfschäden (Nervenschäden, Lähmungen, Bauchschmerzen, Müdigkeit) nach HPV-Impfung:


Schwerer Manipulationsverdacht im Zusammenhang mit der Empfehlung des HPV-Impfstoffs

Foto: AGI. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: AGI. Mit freundlicher Genehmigung.

Jasmin S. - tot nach der HPV-Impfung!

Sie wußte nichts von toxischen Zusatzstoffen und gefährlichen Nervengiften und hat ihrem Frauenarzt vertraut!

Foto: Michael Leitner/Wir Impfen Nicht! Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Michael Leitner/Wir Impfen Nicht! Mit freundlicher Genehmigung.


TV3 Doku: Nebenwirkungen der HPV-Gardasil-Impfung bei 150 Mädchen in Irland:


Foto: NIE/change.org
Foto: NIE/change.org

Vacunas que Matan - Impfstoffe, die töten

Jetzt sind es schon 300 erkranke Mädchen nach HPV-Impfung

Foto: Die Welt.
Foto: Die Welt.

Foto: 20 Minuten.
Foto: 20 Minuten.

Foto: Melanie.
Foto: Melanie.

Aus der Gebührenordnung eines Frauenarztes. Die Gebühren schwanken wohl etwas von Arzt zu Arzt. Nach dieser Meldung kostet eine HPV-Impfung 477,- Euro; dabei dürfte es sich wohl um eine Durchschnittszahl handeln:

http://www.t-online.de/eltern/gesundheit/id_19882024/gebaermutterhalskrebs-hpv-impfung-in-deutschland-besonders-teuer.html


AUFRUF zur Impfschadenmeldung, 06.10.2014

von Isabella Fracoi Brecht

 

Bitte Finger weg von der HPV Impfung, es wird immer klarer, was Impfungen verursachen. Bei der HPV sind in den USA in der Meldedatenbank 9 Fälle von ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) nach HPV gemeldet.

 

Bei ALS ist es besonders schlimm, da 90% der Betroffenen innerhalb von 2-3 Jahren komplett gelähmt sind, die Lunge dann versagt und sie dann sterben, somit sickern die Fälle kaum durch, da sie eher sterben und geschwächt sind, beovr sie auf sich aufmerksam machen können.

 

Ich selbst bin nach FSME-Impfung an ähnlichen Symptomen der ALS erkrankt und bin mit dem Toxkologischen Institut Zürich im Diskurs. Bei mir wurde das als möglicher Impfschaden bewertet und die Professoren dort können nichts mehr leugnen, die Fakten sprechen eine klare Sprache. Es ist aufwendig und oftmals zermürbend, aber nichtsdestotrotz:

 

BITTE ALLE NEBENWIRKUNGEN MELDEN!!!!!! MEINE eMAIL: I.Franzoi-Brecht[at]gmx.net.

 

Bitte melden, falls jemand an ALS oder Muskelerkrankung, MS leidet nach Impfung, habe gute Kontakte zu den Meldestellen und leite alle Fälle weiter.... Sie sind dort mittlerweile hellhörig und nehmen mein Engagement ernst. Bitte nur Fälle aus der Schweiz. Vielen Dank für die Zusammenarbeit!

 

Anm. d. Red.: Alle anderen, auch zu anderen Impfschäden, bitte bei der Red. melden: impfen.nein.danke[at]gmail.com. Das [at] ist natürlich jeweils durch den Klammeraffen zu ersetzen.


Merkblatt HPV Anthroposophischer Ärzte:

http://www.gaed.de/fileadmin/gaad/PDF/Aktuelles/Merkbl%C3%A4tter/Merkblatt-HPV-Impfung.pdf

 -------

Impfung mit Gardasil: Ein Internationaler Skandal

Von Niki Vogt

 

Mal wieder unbemerkt von der Öffentlichkeit und den Medien in gewohnter Manier totgeschwiegen oder schöngeredet, stinkt die Impfung mit „Gardasil“ gegen humane Papilloma-Viren so langsam zum Himmel. Trotz aller Gefahren darf das Vakzin nach wie vor in unsere wehrlosen Kinder gespritzt werden!

 

Weiterlesen: http://quer-denken.tv/index.php/443-impfung-mit-gardasil-ein-internationaler-skandal

-------

 

Japan setzt HPV-Impfung aus:

http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/pharmazie/news/2013/06/20/japan-setzt-empfehlung-fuer-hpv-impfung-aus/10371.html

 

 -------

 

Indien setzt HPV-Impfung ebenfalls aus:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfungen-gebaermutterhalskrebs-gestoppt-ia.html?et_cid=19&et_lid=640890

-------

 

Monitor: HPV-Impfung nutzt nichts:
http://www.youtube.com/watch?v=FEUsOD5lAjE

 

-------

 

HR 3 Maintower vom 10.10.12: HPV Gardasil - Krank nach Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs:

http://www.youtube.com/watch?v=Tu8mbKGgtS4

 

-------

 

Impfstoff-Mafia will so viele Mädchen wie möglich mit den tödlichen Impfstoffen Gardasil und Cervarix impfen:

http://de.sott.net/article/10723-Impfstoff-Mafia-will-so-viele-Madchen-wie-moglich-mit-den-todlichen-Impfstoffen-Gardasil-und-Cervarix-impfen


-------


HPV-Impfschaden:
http://www.impfschaden.info/de/impfschadensmeldungen/hpv-impfung.html


-------

 

Dr. med. Thomas Mayr: HPV - Gentechnisches Experiment an Menschen mit Todesgefahr:
http://www.initiative.cc/Artikel/2008_03_03%20HPV_Mayr.pdf


-------

 

HPV ("Gebärmutterhalskrebs"-)-Impfung verursacht Guillian Barré Syndrom:
https://www.youtube.com/watch?v=W7rIgbA9BHQ


-------

 

Gardasil-Opfer erzählt ihre schreckliche Geschichte; Ärzte bezeichnen sie als Lügnerin

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-adams/gardasil-opfer-erzaehlt-ihre-schreckliche-geschichte-aerzte-bezeichnen-sie-als-luegnerin.html

 

-------

 

213 Women Who Took Gardasil Suffered Permanent Disability

http://www.realfarmacy.com/213-women-who-took-gardasil-suffered-permanent-disability/#EJ9T6z0yYdDJebwH.01

-------

 

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs mehr als umstritten

Von René Gräber

http://naturheilt.com/blog/impfung-gegen-gebarmutterhalskrebs-mehr-als-umstritten/

 

-------

 

HPV-Impfschaden:
http://www.impfschaden.info/de/impfschadensmeldungen/hpv-impfung.html
https://www.youtube.com/watch?v=W7rIgbA9BHQ


-------

 

Nebenwirkungen HPV-Impfung „gegen Gebärmutterhalskrebs“:
http://www.gladiss.de/newsletter/newsletterarchiv_anzeiger.php?id=200

-------

 

http://www.impf-info.de/index.php/die-impfungen-die-impfungen-287/hpv-die-impfungen-301


ARD Monitor: HPV-Gebärmutterhals-Impfung nützt nichts!

http://www.youtube.com/watch?v=FEUsOD5lAjE


Foto: Tolzin.
Foto: Tolzin.

impf-report Nr. 102, 1/2014, zu beziehen über den Web-Shop: 

 

Titel-Thema: Manipulierte Studien, untätige Behörden: HPV-Impfung.

Editorial aus dem impf-report 1/2014

 

Herrenberg, den 23. Mai 2014

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

noch nie war eine neue Impfung so überflüssig wie die HPV-Impfung: Selbst wenn sie einen Wirkungsgrad von 100 % hätte und man eine Durchimpfung aller Mädchen im empfohlenen Alter von 12 bis 17 Jahren erreichen könnte, würde sich der bereits seit etwa 1975 laufende Rückgang der Todesfälle nicht beschleunigen. Warum das so ist, erfahren Sie ab Seite 6.

 

Doch das ist bei weitem nicht der einzige Widerspruch: Die meisten Frauen kommen nicht nur einmal, sondern mehrmals in ihrem Leben mit humanen Papillomaviren in Kontakt – ohne zu erkranken. Das Virus kann also gar nicht der entscheidende Faktor bei der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs sein.

 

Darüber hinaus wurde bei den Zulassungsstudien von GARDASIL und CERVARIX ganz offensichtlich betrogen. Weder eine Wirksamkeit noch die Sicherheit des Impfstoffs wurden nachgewiesen (siehe ab Seite 8). Wie so etwas in einer „aufgeklärten“, „demokratischen“ und „modernen“ Zivilisation wie der unseren möglich ist, stellt für Viele ein Rätsel dar.

 

Die Behörden, die Politiker und natürlich die Hersteller klammern sich mit aller Macht an die Illusion, dass die Impfung unverzichtbar sei. Mag sein, dass dahinter insgeheim auch das Wissen wirkt, dass das gesamte globale Impfkartenhaus fallen würde, wenn die HPV-Impfung fällt. Denn hier werden erstmals Fragen gestellt, die im Grunde alle Impfstoffe betreffen. Auch so manche Karriere wird dadurch gefährdet.

 

Doch wie gehen wir Eltern von heranwachsenden Kindern bis dahin mit dem Thema um? Wir sollten mit unseren Töchtern über das Thema sprechen und sie behutsam, ihrem Alter und ihrer Entwicklung entsprechend  informieren und natürlich darin unterstützen, zunehmend eine eigenständige bewusste Entscheidung zu treffen. Dabei wird Sie diese Ausgabe mit ihren Artikeln zur HPV-Impfung unterstützen.

 

Auch der neue Film „Wir Impfen Nicht!“ von Michael Leitner kann bei der Aufklärung eine große Hilfe sein. Meiner Ansicht nach handelt es sich um die beste Filmdokumentation zum Thema, die es je in deutscher Sprache gegeben hat. Mich würde sehr interessieren, wie der Film vor allem bei Jugendlichen ankommt und ich freue mich auf Leserbriefe!

Bitte unterstützen Sie auch meine Petition an den Deutschen Bundestag auf Seite 20.  Wie der Petitionsausschuss mit ihr bisher umgegangen ist und weiter umgehen wird, darüber werde ich in der nächsten Ausgabe berichten.

 

Herzlichst

Ihr

Hans U. P. Tolzin

 

Quelle: http://www.impf-report.de/zeitschrift/archiv/impf-report102.html


Foto: impf-report, Hans Tolzin
Foto: impf-report, Hans Tolzin

Foto: The Common Sense Show.
Foto: The Common Sense Show.

The Murdering of Our Daughters

by Dave Hodges

“I just wish someone had warned me about #Gardasil……. My Jasmine would still be here with us.” ~ Rhonda Renata (mother of Jasmine Renata)

According to the mother of Jasmine Renata, aged 18, her daughter was murdered by #Merck. There was no autopsy, no official recrimination of Merck, just a grieving mother left to bury her only daughter.

Unfortunately, this scenario is being played out time and time again and nobody is holding Merck criminally accountable for the all-to-deadly results of Gardasil. The reckless use of this killer vaccine continues unabated despite the fact that Merck was recently ordered to pay six million dollars to another parent of a daughter that was murdered by Gardasil.

Read More Here: http://thecommonsenseshow.com/2013/09/17/the-murdering-of-our-daughters/


Foto: Zugesandt, Quelle wird gesucht.
Foto: Zugesandt, Quelle wird gesucht.

Foto: Dr. Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Dr. Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.

Seitenende. Weiter bei HPV Seite 2.