28.06.2014

letzte Änderung: 20.02.2017

Motto:

Foto: Markus. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Markus. Mit freundlicher Genehmigung.

Entgiften nach einer Impfung / Behandlung von Impfschäden

Ein Erfahrungsbericht

Von Susanne Hintringer

 

Ist die Impfung einmal drin, ist es schwer, die Stoffe wieder aus dem Körper herauszubekommen. Sehr oft gelingt das gar nicht, manchmal aber doch und die Symptome verbessern sich. Ich kenne mehrere Wege der Entgiftung. Der Weg, der bei mir am besten funktioniert hat, ist die Bioresonanz:

http://www.bioresonanz.at/bioresonanzholopathie/was-ist-bioresonanz

 

Durch Bioresonanz wird der Körper angeregt, Gifte auszuscheiden und die Zellregeneration wieder herzustellen. Dies geschieht durch Überlagerung körpereigener Frequenzen (jede Zelle besitzt eine gewisse physikalisch messbare Schwingung).

 

Durch das Entgiften der Zellen treten die Gifte wieder in die Blutbahn ein, um von den Entgiftungsorganen ausgeschieden werden zu können. Dazu müssen die Entgiftungsorgane (Nieren, Leber, Darm...) allerdings einwandfrei funktionieren. Ziel jeder Bioresonanztherapie ist es, die Ausscheidungsorgane zu optimieren, um dann die Gifte aus den Zellen zu entfernen. Anfängliche Nebenwirkungen, die auch teilweise recht heftig ausfallen können, sind zu erwarten. Meist zeigt sich aber schon nach wenigen Wochen eine große und nachhaltige Verbesserung aller Symptome. Zusätzlich zur Entgiftung mit Bioresonanz eignen sich homöopathische Mittel, die je nach den vorhandenen Symptomen angewendet werden, oder auch Algen, die die Ausscheidung fördern.

 

Auch Vitamingaben (z.B. Vitamin B) sind vorteilhaft, da so Nerven und Gewebe vor Schäden durch die heraustretenden Gifte verhindert werden können. Mein persönliches Fazit: Eine Bioresoanz-Therapie wirkt kleine Wunder. Sie gehört allerdings in die Hände eines Fachmannes, der die Nebenwirkungen einschätzen und im gegebenen Falle abfangen kann. Ich selbst habe verschiedenste Methoden der Reinigung probiert, von Ernährungsumstellung bis zur chinesischen Medizin. Jede Therapieform hat ihre Vorteile und Wirkung. Bei kleinen Erkältungen bin ich heute noch extrem von der chinesischen Medizin angetan, da sie Symptome nicht unterdrückt, sondern herausholt und damit eine Heilung fördert. Geht es allerdings um Zellgifte, gelangt die chinesische Medizin oft an ihre Grenzen. Auch die Homöopathie schätze ich sehr, allerdings zeigte sie bei mir nicht die gewünschten Erfolge. Auch meine Unverträglichkeiten wurden dadurch nicht erkannt, und somit konnte ich nicht "mithelfen" bei der Heilung.

 

Bioresonanz ist mittlerweile nicht nur von Alternativmedizinern anerkannt, sondern erlebt gerade den sanften Einzug in die Schulmedizin. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch bereits große Krankenhäuser mit Wissenschaftsabteilung (z.B. das AKH in Wien) diese Behandlung anbieten (allerdings derzeit nur im Forschungsbereich). Ich selbst habe - mit einem doppelten Impfschaden und zahlreichen Symptomen - meine Gesundheit innerhalb eines 3/4 Jahres (12 Sitzungen) zum Großteil wiederherstellen können. Ich kann euch so eine Behandlung nur wärmstens empfehlen! Dies soll keine Werbung sein, sondern eine Hilfe für alle, die nicht mehr weiter wissen. Ich spreche aus eigener Erfahrung und jahrelangem Leiden. Ich wünsche mir, dass es vielen Menschen, die unter Impfschäden leiden, bald wieder besser geht!

 

Quelle: Dateien-Ablage des größten impfkritischen Diskussionsforums bei Facebook, „Impfungen, nein danke“:

https://www.facebook.com/groups/57465263886/10151621689893887/?comment_id=10151627576313887&notif_t=group_comment_reply 


Foto: HP Ruth Frei. Privat.
Foto: HP Ruth Frei. Privat.

Entgiften mit L Methionin

von Heilpraktikerin Ruth Frei


L Methionin hat wichtige Funktionen im Körper. Methionin ist eine essentielle schwefelhaltige Aminosäure, sie liefert dem Körper Schwefel sowie Methylgruppen. Methionin ist eine Vorstufe der Aminosäuren Cystein und Taurin und des Antioxidans Glutathion. Die stoffwechselaktive Form von Methionin ist S-Adenosyl-Methionin (SAM), das praktisch in allen Körpergeweben und -flüssigkeiten vorkommt. Es wird zur Synthese, Anregung und zum Abbau vieler Stoffe im Körper benötigt. Es trägt weiter zur Bildung von Adrenalin, Carnitin, Cholin, Kreatin, Melatonin und Nukleinsäuren bei.

Methionin trägt zur Bildung von vielen Stoffen im Körper bei, z.B. Hormonen, Neurotransmittern und Nukleinsäuren. Daher ist Methionin an sehr vielen Körperfunktionen beteiligt.

Methionin trägt im Körper dazu bei, übermäßige Fetteinlagerungen in der Leber zu verhindern. Außerdem unterstützt es die Regeneration der Leber und Nieren. Methionin hat eine harnsäuernde Wirkung. Es wirkt antioxidativ und kann Schwermetalle, beispielsweise Blei, sowie Histamin und Ammoniak entgiften bzw. deren Abbau beschleunigen. Als Vorstufe von Glutathion schützt Methionin möglicherweise auch vor Strahlenschäden. Es wird außerdem für den Stoffwechsel von Selen benötigt. Methionin bzw. SAM ist außerdem besonders aktiv im Gehirn, es hat antidepressive Wirkungen und es hilft selbst bei manchen Fällen von Schizophrenie.

Die Hauptlieferanten von Methionin:
Methionin ist in vielen Lebensmitteln enthalten. Reichlich vorhanden ist es in Fisch, Fleisch und Gemüsen (z.B. Brokkoli, grüne Erbsen, Rosenkohl, Spinat), Ei, Vollkornbrot und Reis.

Wende ich bei Erwachsenen gerne an, bei Kindern gibt es auch andere Möglichkeiten. Behandlungen von Impfschäden, oder bleibenden Reaktionen sind sehr komplex. Es macht daher Sinn, ganz persönlich darauf einzugehen, dafür gibt es uns Therapeuten, da nichts verallgemeinert werden kann.


Die Umweltmediziner Dr. med. Klinghardt & Dr. med. Mutter: Umweltgifte ausleiten


Therapeuten-Suche für Ausleitungen nach Klinghardt:

Foto: INK.
Foto: INK.

Heilung von neurologisch geschädigten Kindern mit Vitamin A

 

Neurologisch geschädigte Kinder mit Lernstörungen, Autismus, Spastische Lähmungen, etc. – verursacht durch die Masernimpfung eingebrachte Maserninfektionen im Darm ermöglicht durch Schädigungen mit Quecksilber aus Impfungen oder anderen Quellen –

Heilung mit Hilfe von Vitamin A:


Tipps zu Ausleitung von Aluminium

Foto: Zeitzumaufwachen.
Foto: Zeitzumaufwachen.



Ausleitung von Aluminium

 

Der britische „Aluminium-Papst“ Christopher Exley empfiehlt, nach Impfungen mit Aluminium-haltigen Impfstoffen über drei Monate Mineralwasser zu trinken, das einen Gehalt an Silizium von über 30 mg/l hat (z.B. Gerolsteiner, Rodenska, Volvic o.ä.). Dadurch wird das Aluminium gebunden und über die Nieren ausgeschieden. Eine medikamentöse Alternative ist Kieselgel, z.B. täglich 3 ml Sikapur Silicium-Gel F.


-----


"Aluminium wird uns in Form von Impfungen praktisch schon in die Wiege gelegt. Bereits Schwangeren wird empfohlen, sich gegen Influenza (Grippe) impfen zu lassen, so dass Kinder noch nicht einmal geboren sein müssen, um mit der ersten Impfung und deren Toxinen in Kontakt zu kommen.

 

Folgen wir den Impfempfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission), dann lassen wir zu, dass unsere Kinder in den ersten 24 Lebensmonaten mehr als zwanzig Mal geimpft werden – und zwar fast immer mit aluminiumhaltigen Impfstoffen."


Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/aluminium-ausleiten-ia.html


Der Acker-Schachtelhalm zur Ausleitung von Aluminium


Ausleiten mit homöopathischen Globuli:

HOMEDA Vakzine:

http://www.apo-rot.de/index_products.html?_filterkat2=v&_filterkat1=homeda


Ausleiten mit Spagyrik


Es gibt von der Firma Phylak eine Spagyrik-Mischung: Körperreinigung. Für das Ausleiten Impfstoffen dazumischen lassen:


Taraxacum officinalis
Carduus marianus
chelidonium majus
solidago virgaurea
Urtica urens
Okoubaka aubrevillei
Cynara scolymus
eupatorium perfoliatum

Diese Essenzen wirken auf Leber, Niere, Galle nach Impfungen, Antibiotika usw.
Geeignet für Kinder ab 2 Jahren.
Erwachsene: 7 Tropfen 3 mal am Tag
Kinder ab 2. 3 Tropfen 3 mal am Tag oder noch einfacher, 4 Tropfen morgens und abends einnehmen.

Phylak gibt es in Deutschland und der Schweiz, Österreich ungewiß. Dort kann man auch nach einer Apotheke in der Nähe anfragen, die mit Spagyrik nach Phylak arbeitet. 


Josef Stocker: Ausleiten mit MMS.


Kerri Rivera at AutismOne 2014 - Healing the Symptoms Known as Autism


  Teile und freue Dich: