29.09.2013

zuletzt geändert: 01.12.2016

"Ein Erreger, der nicht erregt, ist kein Erreger."

- Kawi Schneider: ""AIDS" - Aufstieg und Fall eines Virus-Mythos, pad - Pädagogische Arbeitsstelle, Dortmund 1991, S. 36.


Foto: CC Wikip.
Foto: CC Wikip.

„Das Geheimnis um dieses verflixte Virus ist durch die zwei Milliarden Dollar, die jährlich dafür ausgegeben werden, erzeugt worden. Sie können jedes beliebige Virus nehmen, jährlich zwei Milliarden Dollar dafür ausgeben und um dieses Virus ein paar große Mysterien aufbauen.“ 

 

- Dr. Kary B. Mullis, Molekularbiologe und Aidsforscher, Nobelpreisträger 1993.


Bis heute (2015) fehlt beim HIV-Virus-Nachweis der Goldstandard! Der Virusbeweis ist daher bis heute nicht erbracht worden! Ebenso wenig gibt es einen wissenschaftlichen Beweis für die Theorie, daß HIV Ursache von AIDS ist!




I won't go quietly - Erschütternder Dokumentarfilm von Anne Sono mit 6 Betroffenen mit der Fehldiagnose "HIV positiv", darunter auch Barbara Seebald. Interview der Journalistin und Mutter eines impfgeschädigten Sohnes, Beate Wiemers, mit Anne Sono über ihren Film.


Foto: Leitner. Mit fr. Genehmigung.
Foto: Leitner. Mit fr. Genehmigung.

Ein neues Virus wurde 1984 per ordre de mufti von der US-Regierung auf einer Pressekonferenz verkündet. Kein Wissenschaftler fragte nach Belegen, Studien, Virusnachweis.

Sieht so Wissenschaftsfreiheit aus? Oder ist es nicht vielmehr ein Mißbrauch der Wissenschaft?

 

So ähnlich lief es ja mit der "Entdeckung" des Masernvirus ab, das von US-Regierungswissenschaftlern verkündet, aber nie belastbar nachgewiesen wurde, sondern es immer nur die Behauptungen gab, daß es so sei.


Die Stufen der HIV-AIDS-Mythen:

1. Stufe 1984:

2. Stufe 1991:

3. Stufe 1991:

4. Stufe 1994:

5. Stufe 1994:

6. Stufe 2009:

Gallo. Nur HIV macht AIDS.

Duesberg: HIV nicht Ursache von AIDS, sondern Drogen und Medikamente.

Kawi Schneider & Peter Schmidt im Offenen Kanal Berlin: Es gibt kein AIDS!

Montagnier: HIV + Co-Faktoren machen AIDS.

Lanka: Kein Existenznachweis für das HI-Virus.

Montagnier: AIDS heilbar durch gesunde Ernährung und Hygiene, nicht Medikamente (Doku House of Numbers)



Eine gute Zusammenfassung und Chronologie des Wissenschaftsbetruges über HIV von Dr. rer. nat. Stefan Lanka gibt es hier:

Foto: Gesundheitliche Aufklärung. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Gesundheitliche Aufklärung. Mit freundlicher Genehmigung.

1991: Der Tod der AIDS-Theorie durch Prof. Peter Duesberg:

AIDS Epidemiology: Inconsistencies with Human Immunodeficiency Virus and with Infectious Disease By Peter H. Duesberg, Proc. Natl. Acad. Sci. USA, Vol. 88, pp. 1575-1579, February 1991

http://www.duesberg.com/papers/ch4.html



Foto: Jim Humble Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Jim Humble Verlag. Mit freundlicher Genehmigung.

Der Aids Genozid - Massenmord durch Impfen

 

„Manchmal wünschte ich mir, ich könnte mich in die Zeit zurückversetzen, als ich noch nichts über die von Menschen gemachte Ursache von Aids wusste. Vor dieser Krankheit war ich optimistischer und hoffnungsvoller, was die Zukunft betraf. Ich glaubte noch an die höchsten Ideale der medizinischen Wissenschaft, und ich vertraute darauf, dass meine Kollegen das Richtige tun würden.“

 

Anfang der achtziger Jahre erkrankten Millionen afrikanische Männer, Frauen und Kinder innerhalb kürzester Zeit an Aids. Einige Monate davor hatte die WHO ein Polio-Impfprogramm durchgeführt und Millionen Menschen in Afrika gegen Polio geimpft. Im Jahr 1978 ließen sich hunderttausende Homosexuelle in den amerikanischen Städten freiwillig gegen Hepatitis B impfen. Kurze Zeit später starben die ersten Männer in Amerika an Aids. Die Wissenschaft hält bis heute an der Theorie fest, dass das Aidsvirus von den Affen auf den Menschen übergegangen ist.

 

Wusste man nicht über die verunreinigten Impfstoffe Bescheid, oder ist Aids ein bewusster Genozid? Was hat die Wissenschaft vor uns zu verbergen?

Dr. Alan Cantwell ist der Sache nachgegangen und kam zu erschreckenden Ergebnissen.

Foto: Hans Tolzin. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Hans Tolzin. Mit freundlicher Genehmigung.



Die chemischen Grundlagen der verschiedenen AIDS-Epidemien: Drogen, antivirale Chemotherapie und Unterernährung

Peter Duesberg*, Claus Köhnlein**, David Rasnick

Donner Laboratory, University of California Berkeley, Berkeley, CA 94720, USA


Flugblatt der AIDS-Aufklärers Peter Schmidt, der von 1989 bis 1996 AIDS-kritische Sendungen im ehemaligen Bürgerfernsehen Offener Kanal Berlin, aber auch in den Offenen Kanälen Hamburg und Ludwigshafen moderierte.


Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.

Dokumentation AIDS-Kritik

von Peter Schmidt

(deutschsprachiger AIDS-Kritiker der ersten Stunde)

 

Inhalt: (kleiner Auszug)

- Warum die Virologen "AIDS" erfinden mußten

- Das AIDS-Virus kann nie besiegt werden, es gibt nämlich keins

- Vorschläge für eine alternative AIDS-Therapie

- Wer, warum "AIDS" erfand

- HIV – Realität oder Artefakt?

- Nieder mit der AIDS-Lüge

- Die Beisetzung der "AIDS-Virus"-Doktrin

- 12 Jahre AIDS-Lüge sind genug!

- Was ist die Virus-AIDS-Theorie?

- Was ist die Kritik an der Virus-AIDS-Theorie?

 

Mit Beiträgen von: 

Prof. Dr. Peter H. Duesberg, Kawi Schneider, Christian Joswig, Peter Schmidt, u.a.

Kartoniert, A4, 107 Seiten, mit vielen Bildern, Zeitungsartikeln, Dokumenten, Interviews...

Siehe auch: Peter Schmidt: Das Ende der AIDS-Virus-Theorie, raum & zeit März/April 1991.


Foto: raum & zeit.
Foto: raum & zeit.

Der deutsche AIDS-Kritiker Peter Schmidt rekapituliert:

 

"1989 veröffentlicht die Zeitschrift raum & zeit eine grundlegende Kritik an der HIV-AIDS-Theorie. Prof. Dr. Peter Duesberg macht im Interview "Virologen erfanden "AIDS", um selbst zu überleben" klar, daß es keine Beweise für HIV als Auslöser von AIDS gibt. Schulmediziner wie Robert Gallo begehen einen unglaublichen Betrug an der Menschheit. Ohne einen Nachweis wird eine neue "Seuche" propagiert, damit Pharmazeuten sich die Taschen füllen. Generationen junger Menschen wird Angst statt Liebe medial eingepflanzt. Die VirUS-Propaganda aus Amerika ist das Verbrechen."

 

"Das Deckblatt der Wochenzeitschrift BUNTE Heft 15 aus dem Jahr 1992 macht Todeswerbung für die HIV-Aids-Theorie mit großen Lettern:

Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Peter Schmidt. Mit freundlicher Genehmigung.

"AIDS - Jetzt sterben die Frauen" und zeigt Fotos von Susanne Seidensticker, Alison Gertz, Ruth Marples, Prinzessin Katharina zu Fürstenberg, Amparo Munoz, Kimberly Bergalis.

 

Beweise hat Dr. Robert Gallo für die HIV-AIDS-Theorie seit seiner Pressekonferenz vom 26.04.1984 nie vorgelegt. Dafür hat Prof. Dr. Peter Duesberg in drei wissenschaftlichen Arbeiten von 1987, 1989 und 1991 die VirUS-Theorie widerlegt.

Klügere als Herr Hubert Burda und Frau Maria Furtwängler (oo 1991) wissen, daß die Arbeit von 1991 das "Ende der AIDS-Virus-Theorie"* war:

 

AIDS Epidemiology: Inconsistencies with Human Immunodeficiency Virus and with Infectious Disease By Peter H. Duesberg, Proc. Natl. Acad. Sci. USA, Vol. 88, pp. 1575-1579, February 1991

http://www.duesberg.com/papers/ch4.html

 

AIDS-Epidemiologie: Widersprüchlichkeiten zur Annahme einer HIV-Ätiologie und Infektionskrankheit von Prof. Dr. Peter H. Duesberg AIDS-Forschung (AIFO) Juni 1991, Heft 6, S. 299-306:

http://www.rethinkingaids.de/duesberg/epid-txt.htm."

 

* siehe: https://terragermania.files.wordpress.com/2012/04/wie-die-zeit-vergeht-und-das-ende-der-aids-virus-theorie-ist-schon-21-jahre-her-v4.pdf


Dr. Stefan Lanka: HIB; Reality or Artefact? (1995)

Fotos: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.


Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer:

aids - die Krankheit, die es gar nicht gibt

Foto: Dr. Hamer. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Dr. Hamer. Mit freundlicher Genehmigung.

Beschreibung

 

Aids (Acquired immune deficiency syndrome), Sida (Síndrome de Inmunodeficiencia adquirida) oder HIV-positiv ist ein einziger riesiger Betrug, was der Autor als allererster schon 1987 herausfand und veröffentlichte, als noch alle – trotz der vielen Ungereimtheiten – glaubten, dass Aids eine Krankheit sei.

 

Wie konnte der Autor das schon 1987 herausfinden, als gerade die Aids-Woge und Aids-Hysterie ihren höchsten Punkt hatten?

Nun, ganz einfach: Die Germanische Neue Medizin hat keine Hypothese, nur 5 Biologische Naturgesetze.

 

Der Autor postulierte: "Wenn es Aids als "Krankheit" gibt, dann ist die Germanische falsch. Beides kann nicht richtig sein."Also ging der Autor schon 1984 daran, alle Fälle mit "HIV-pos." daraufhin zu untersuchen, welche Phase eines Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms denn vorliegen könnte bei Aids oder was denn dieser HIV-Test bedeuten könnte.

 

Der Autor untersuchte jeden "Aids-Fall", dessen er habhaft werden konnte und hatte bald das System gefunden: Ausnahmslos alle HIV-pos. Fälle hatten mit Smegma zu tun, und zwar mit Smegma als Schiene bei irgendeinem DHS, bzw. SBS. Der Rest war für einen Medizin-Kriminalisten der Germanischen Neuen Medizin quasi Routine.

 

Taschenbuch 355 Seiten, Verlag Amici di Dirk, 2010, 2. Auflage.

 

Download
Hamer - aids. Kurzbeschreibung.
Hamer aids Kurzbeschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 259.8 KB


Foto: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.
Foto: Lanka. Mit freundlicher Genehmigung.

Ende Seite 1. Weiter: Seite 2, Mythos HIV.